Newsticker
G7-Staaten wollen ärmeren Ländern mit 2,3 Milliarden Impfdosen helfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Günzburg: Ein Beziehungsstreit löst in Günzburg einen Großeinsatz aus

Günzburg
11.06.2021

Ein Beziehungsstreit löst in Günzburg einen Großeinsatz aus

Ein Beziehungsstreit führte in Günzburg zu einem Großeinsatz der Polizei.
Foto: Bernhard Weizenegger (Symbolbild)

Ein Hilferuf der Freundin und viel Blut in deren Wohnung führten am Donnerstag zu einer großen Suche der Polizei in Günzburg. Auch ein Hubschrauber war beteiligt.

Der Anruf einer 45-jährigen Frau beim Polizeinotruf löste am Donnerstagabend einen Großeinsatz der Polizei aus. Die Frau informierte die Beamten, dass sich eine Freundin gerade hilfesuchend an sie gewandt habe, da es zu einem schweren Streit mit ihrem Lebensgefährten gekommen sei. Unverzüglich fuhren mehrere Streifen der Polizei Günzburg an die mitgeteilte Adresse, um der Frau aus der Notlage zu helfen. Doch vor Ort trafen die Beamten keine Personen mehr an. Allerdings wurde eine größere Menge Blut in der Wohnung festgestellt. Unverzüglich wurde eine Suche nach den Bewohnern, insbesondere nach der verletzten Person eingeleitet.

Zahlreiche Streifen und ein Hubschrauber im Einsatz

Zahlreiche Polizeistreifen, auch von den umliegenden Dienststellen, sowie ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz. Schließlich fanden die Einsatzkräfte einen 27-jährigen Mann, der eine blutende Verletzung an der Hand aufwies. Er wurde ins Krankenhaus Günzburg gebracht. Auch seine Lebensgefährtin konnte im Stadtbereich von Günzburg unverletzt aufgegriffen werden. Die genauen Umstände des Beziehungsstreits sind noch nicht bekannt und müssen noch abschließend ermittelt werden. (AZ)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.