Newsticker
Bundeskabinett beschließt Testpflicht bei Einreise ab 1. August
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Günzburg: Noch vor fünf Jahren war dieser Bau reine Utopie

Günzburg
28.03.2019

Noch vor fünf Jahren war dieser Bau reine Utopie

14 Millionen Euro investiert die Scheppach-Gruppe aus Ichenhausen in den Bau einer Logistikhalle auf dem Prinz Eugen Park (PEP) in Günzburg an der Lochfelbenstraße. Das Unternehmen wächst beständig: Scheppach durchbrach eigenen Angaben zufolge 2018 die 200 Millionen-Umsatzmarke.
2 Bilder
14 Millionen Euro investiert die Scheppach-Gruppe aus Ichenhausen in den Bau einer Logistikhalle auf dem Prinz Eugen Park (PEP) in Günzburg an der Lochfelbenstraße. Das Unternehmen wächst beständig: Scheppach durchbrach eigenen Angaben zufolge 2018 die 200 Millionen-Umsatzmarke.
Foto: Bernhard Weizenegger

Der Hersteller Scheppach aus Ichenhausen tätigt in Günzburg mit seinem Logistikzentrum die größte Einzelinvestition der Firmengeschichte.

Geradezu winzig nehmen sich die Paletten mit Scheppach-Produkten aus, die auf der Baustelle in der Lochfelbenstraße stehen. In dem neuen Gebäude, das die Firma Scheppach hier baut, wird einmal Platz für mehr als 20 000 dieser Paletten mit Sägen, Kompressoren oder Gartengeräten sein. Das Ichenhauser Unternehmen baut in Günzburg ein neues Logistikzentrum – mit 14 Millionen Euro die größte Einzelinvestition in der 90-jährigen Unternehmensgeschichte, sagt Geschäftsführer Stephan Müller. Und obwohl der Neubau nicht am Firmensitz, sondern in der benachbarten Großen Kreisstadt gebaut wird, wollen die beiden Firmenchefs dieses Projekt als klare Bekenntnis zum Standort verstanden wissen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.