Newsticker
Nur 47 Prozent Wirksamkeit bei Impfstoff von Curevac - Staat hält an Beteiligung fest
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Günzburg: Rentnerin aus Günzburg erkennt miesen Enkeltrick am Telefon

Günzburg
08.06.2021

Rentnerin aus Günzburg erkennt miesen Enkeltrick am Telefon

Telefonbetrug hat Hochkonjunktur. In Günzburg erkannte eine Seniorin einen Enkeltrick-Versuch.
Foto: Bernhard Weizenegger

"Omi, Omi", rief ein unbekannter Täter einer Seniorin aus Günzburg ins Telefon und wollte mit einer Mitleidsmasche viel Geld erbeuten. Doch die Frau blieb besonnen.

Wie mies mit der Gutmütigkeit von Mitbürgern gespielt wird, zeigt ein versuchter Betrugsfall in Günzburg. Eine 77-jährige Rentnerin erhielt am Montagnachmittag einen Anruf auf dem Festnetz. Ein männlicher Anrufer sagte mit weinerlicher Stimme: „Omi, Omi!“ Die Frau fragte den Anrufer, ob er ihr Enkel sei, was der Unbekannte bejahte und ihr dann erzählte, dass er einen Unfall hatte.

36.000 Euro hatte die Frau aus Günzburg nicht daheim

Er sei mit dem Auto des Vaters eines Freundes gefahren. Es sei niemandem etwas passiert, aber am Fahrzeug wäre ein Schaden in Höhe von 36.000 Euro entstanden. Der Besitzer hätte nun einen Rechtsanwalt eingeschaltet und er könne den Eintrag im System der Polizei nur verhindern, wenn er das Geld aufbringe. Der unbekannte Täter bat die Frau ihm zu helfen. Sie sagte ihm, dass sie gar nicht so viel Geld habe und sie zunächst bei seinem Vater anrufen wolle. Daraufhin flehte der Täter sie an, das nicht zu tun. Die Rentnerin bemerkte laut Polizei, dass es sich um einen Enkeltrick handelte und legte auf. Dann rief sie ihren leibhaftigen Enkel an, bei dem wie erhofft alles in Ordnung war. (AZ)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.