Newsticker
Bundeskabinett beschließt Testpflicht bei Einreise ab 1. August
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Günzburg: Starkregen setzt Teile Günzburgs unter Wasser

Günzburg
08.06.2016

Starkregen setzt Teile Günzburgs unter Wasser

Der Mühlwegtunnel in Günzburg stand am Mittwoch einen halben Meter hoch unter Wasser. Die Sperrung führte zu langen Staus in der Innenstadt.
8 Bilder
Der Mühlwegtunnel in Günzburg stand am Mittwoch einen halben Meter hoch unter Wasser. Die Sperrung führte zu langen Staus in der Innenstadt.
Foto: Bernhard Weizenegger

Der Riemgraben läuft über und der Mühlwegtunnel ist gesperrt: Die Helfer sind in der Stadt im Dauereinsatz. Häuser müssen mit Sandsäcken geschützt werden.

Starke Regenfälle haben am Mittwoch zu mehr als 50 Einsätzen der Feuerwehr im Bereich Günzburg geführt. Das Wasser lief am Nachmittag wie in einem Bach vom Polizeiohr zum Mühlwegtunnel. Das Nadelöhr der Günzburger Umgehung stand zeitweise bis zu einem halben Meter voll. „Ich bin seit 20 Jahren hier, und so lange gibt es schon den Tunnel, aber so was habe ich noch nicht erlebt“, sagte Franz Schnatterer, der Chef der Straßenmeisterei.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.