Newsticker
Sachsens Ministerpräsident Kretschmer für mehr Freiheiten schon nach erster AstraZeneca-Dosis
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Gundremmingen: AKW-Betriebsratschef: „Die ständige Kritik nagt an einem“

Gundremmingen
17.05.2017

AKW-Betriebsratschef: „Die ständige Kritik nagt an einem“

Auch vor dem Erörterungstermin zum Rückbau des Atomkraftwerks Gundremmingen ist für eine sofortige Abschaltung der Anlage demonstriert worden. Die ständige Kritik ist schlecht für die Motivation der Angestellten.
2 Bilder
Auch vor dem Erörterungstermin zum Rückbau des Atomkraftwerks Gundremmingen ist für eine sofortige Abschaltung der Anlage demonstriert worden. Die ständige Kritik ist schlecht für die Motivation der Angestellten.
Foto: Bernhard Weizenegger (Archiv)

Die Attacken gegen das Atomkraftwerk belasten das Personal. Nicht nur das: Der Jobabbau lief bisher sozialverträglich, aber Mitarbeiter mussten Einschnitte hinnehmen.

Herr Failer, beim Jahresgespräch der Kraftwerksleitung ist angekündigt worden, dass bei der Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH ab Januar 2018 noch 560 Mitarbeiter beschäftigt sein werden. Zu Beginn des vergangenen Jahres waren es noch 100 mehr. Wie die Geschäftsführung betonte, sei der Personalabbau sozialverträglich gelaufen. Sehen Sie das als Betriebsratsvorsitzender auch so?

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren