Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Hängebauchschwein Prinzessin ist wieder zu Hause

01.07.2010

Hängebauchschwein Prinzessin ist wieder zu Hause

Prinzessin ist von ihrer Entdeckungstour zurückgekehrt. Die sechsjährige Mia hatte große Angst um ihr Hängebauchschwein. Foto: Bernhard Weizenegger
Bild: Bernhard Weizenegger

Günzburg Die sechsjährige Mia strahlt: Ihr geliebtes Hängebauchschwein Prinzessin ist wieder zu Hause. Wie berichtet, hatte die Polizei das Tier am Dienstag in einem Garten in Deffingen gefunden, im Tierheim hatte das Schwein dann den Namen Frida bekommen.

Familie Pleier ist überglücklich, dass Prinzessin wohlauf ist. "Wir haben uns große Sorgen gemacht", sagt Oliver Pleier. Drei Tage hatten sie nach dem entlaufenen Tier gesucht: "Sogar nachts mit den Taschenlampen", erzählt Maja Pleier. Mia und ihr dreijähriger Bruder Tom konnten vor Angst gar nicht einschlafen. "Mein Vater hatte dann im Radio von dem gefundenen Schwein gehört", berichtet Maja Pleier. Ihnen war sofort klar, dass es sich nur um ihre Prinzessin handeln konnte.

Die Strapazen des Ausflugs haben dem Schwein zugesetzt

Das 70 Kilo schwere Tier will zunächst gar nicht raus aus dem Käfig. "Sie ist völlig verstört", beobachtet Maja Pleier besorgt. Ihr Herz pumpe stark, sie schnaufe und wirke gestresst. Die Strapazen ihres Ausflugs scheinen dem Tier zugesetzt zu haben. Normalerweise sei es völlig zutraulich und ganz einfach mit einer Karotte zu locken. Dass die Feuerwehr vonnöten war, um es einzufangen, verwundert Maja Pleier: "Wir gehen mit ihr spazieren, sie hört aufs Wort." Gebissen habe Prinzessin auch noch niemanden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bei dem Besitzer des Gartens, in dem sich das Borstentier am Dienstag gestärkt hatte, will sich die Familie noch persönlich entschuldigen. Die Familie ist erst vor Kurzem von Sonthofen nach Günzburg gezogen und hat das Naturfreundehaus im Birket gepachtet. Prinzessin hat dort ein eigenes Freilaufgehege. Der kleine Tom habe wohl das Gatter offen gelassen, und so konnte sich das Schwein aufmachen und seine neue Heimat erkunden.

Prinzessin soll bald einen Prinzen bekommen

15 Monate ist Prinzessin alt, gekauft habe sie Oliver Pleier als Mini-Schwein, das höchstens 15 Kilo schwer werden sollte. Doch auch mit dem mehr als Vierfachem an Gewicht ist das Tier der Familie so ans Herz gewachsen, dass sie es nicht mehr hergeben wollen. Ein Vorhängeschloss will Oliver Pleier am Gehege nun anbringen: "Das darf nicht mehr passieren, dass sie abhaut." Sie vermuten, dass Prinzessin brünstig ist und deshalb abgehauen ist. Deshalb sind sie auch schon auf der Suche nach einem Prinzen zur Gesellschaft und freuen sich auf kleine Hängebauchschweine. Nach viel gutem Zureden und einigen Streicheleinheiten beruhigt sich Prinzessin wieder und beginnt zu futtern. "Am liebsten frisst sie Gras", erzählt Maja Pleier. Und davon gibt es beim Naturfreundehaus eigentlich genug, um nicht mehr fortlaufen zu müssen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren