Newsticker
Ampel-Parteien wollen Corona-Sonderlage beenden - Übergangsphase bis März 2022
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Ichenhausen: Jüdische Lieder und Literatur zum Sommerausklang in der ehemaligen Synagoge

Ichenhausen
31.08.2021

Jüdische Lieder und Literatur zum Sommerausklang in der ehemaligen Synagoge

Jüdische Lieder und Lesung beim Sommerausklang in der ehemaligen Synagoge Ichenhausen von links Liviu Pectu, Talia Or und Lisa Welzhofer.
Foto: Helmut Kircher

Plus In der ehemaligen Synagoge Ichenhausen steht zwischen den Songs jüdischer Komponisten der Roman "Lauf, Ludwig, lauf" im Mittelpunkt.

Selbst das Wetter hielt sich streng an das mit „Sommerausklang“ vorgegebene Thema des Abends. Zu milder Wintertemperatur zuverlässig nieselnder Dauerregen. Trotzdem freute sich Organisatorin Nina Goslar über einen nahezu voll besetzten Saal, Kultur hat im Ichenhauser Begegnungstempel sichtlich immer Konjunktur. Die in Jerusalem geborene, in Deutschland aufgewachsene und dort vorwiegend arbeitende Sängerin Talia Or, am Klavier mit animierender Frische begleitet von dem rumänisch-deutschen Pianisten und Dirigenten Liviu Pactu, führte mit einem süffig-süßlichen „Ikh hob dikh tsufil lib“ (Ich hab dich viel zu lieb) aus A. Olschanetskys Musical „Der Drehorgelspieler“, in das Lied-, Chanson- und Musicalschaffen von fünf Komponisten des 20. Jahrhunderts ein.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.