Newsticker

Jeder zweite Deutsche würde sich gegen Corona impfen lassen
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Ichenhausen hilft mit Bestellung Freunden in Valeggio

Unterstützung

22.05.2020

Ichenhausen hilft mit Bestellung Freunden in Valeggio

Tortellini-Hersteller Roberto Mattiazzi (Vierter von links) mit dem Spendenscheck inmitten des Ichenhauser Organisationsteams.
Bild: Peter Günter/Stadt

Tortellini, Wein, Gemüse, Obst und mehr sind aus der italienischen Partnerstadt geliefert worden.

In einer Hau-Ruck-Aktion haben der Partnerschaftsverein Ichenhausen, die Wirtschaftsvereinigung und die Stadt zusammen mit Ulrich Hafner eine Lieferung Tortellini, Wein, Gemüse, Obst, Käse, Olivenöl und Pfirsichkuchen von der italienischen Partnerstadt Valeggio nach Ichenhausen organisiert. „Wir wollten kurzfristig für etwas Umsatz bei unseren Freunden in Italien sorgen“, erklärt der Sprecher des Komitees Valeggio, Karl Heinz Schiller.

„Die Gaststätten in Valeggio sind ja wegen Corona auch alle geschlossen, sodass die Tortellini-, Wein- und Käsehersteller seit Monaten weniger Umsatz machen“, ergänzt Ulrich Hafner. „Den Wein haben wir über den Getränkehandel Welscher importiert, alle anderen Leckereien hat Roberto Mattiazzi mit seinem Kühlwagen angeliefert. Es hat alles prima geklappt“, freut sich der Vorsitzende der Wirtschaftsvereinigung Ichenhausen, Franz E. Zenker. Der Warenwert der Bestellungen lag bei insgesamt rund 15000 Euro.

Bürgermeister kündigt Wiederholung an

Wegen der Kurzfristigkeit der Aktion und wegen verschiedener Fragen zum Steuer-, Zoll- und Hygienerecht musste die Bestellmöglichkeit auf Mitglieder des Vorstands des Partnerschaftsvereins und der Wirtschaftsvereinigung beschränkt werden, heißt es in der Mitteilung. „Partnerschaftsverein, Wirtschaftsvereinigung und Stadt arbeiten hervorragend zusammen, das bekommen wir auch größer hin“, ist Bürgermeister Robert Strobel überzeugt und kündigte eine Wiederholung in größerem Ausmaß an.

Ichenhausen hilft mit Bestellung Freunden in Valeggio

Da das traditionelle Ichenhauser Stadtfest im Juli wegen Corona abgesagt werden musste, wo sich die Genießer der Produkte aus der italienischen Partnerstadt üblicherweise eindecken, dürfen sich diese also möglicherweise auf eine andere Einkaufsmöglichkeit freuen.

Außerdem spendeten die Ichenhauser Organisatoren 400 Euro an das Corona-Helfer-Team in Valeggio. Via Facebook dankte der Bürgermeister von Valeggio, Alessandro Gardoni, für die Ichenhauser Bestell-Aktion: „Diese Geste der Nähe ist eine Bestätigung, wie solide unsere Freundschaft ist, die offiziell vor 38 Jahren begonnen hat. Ein riesiges Dankeschön an unsere Freunde, ihr habt Valeggio sul Mincio einen Hauch frischer Luft geschenkt, die wir alle brauchen.“ (zg)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren