Newsticker
Corona-Zahlen: Inzidenz in Deutschland sinkt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Landkreis Günzburg: Landkreis Günzburg verleiht Umweltpreis für tierisch gute Projekte

Landkreis Günzburg
08.05.2019

Landkreis Günzburg verleiht Umweltpreis für tierisch gute Projekte

Durch die Ansiedelung von Wasserbüffeln, Hochlandrindern und Exmoorponys im Leipheimer Moos sind in kurzer Zeit mehr als 80 Pflanzenarten, aber auch allerlei Tiere wieder heimisch geworden. Das Projekt wurde nun mit dem Umweltpreis des Landkreises ausgezeichnet.
2 Bilder
Durch die Ansiedelung von Wasserbüffeln, Hochlandrindern und Exmoorponys im Leipheimer Moos sind in kurzer Zeit mehr als 80 Pflanzenarten, aber auch allerlei Tiere wieder heimisch geworden. Das Projekt wurde nun mit dem Umweltpreis des Landkreises ausgezeichnet.
Foto: Kaiser

Wie der Niederraunauer Martin Gögler Schleiereulen hilft. Und mit welchen Mitteln in Leipheim Wasserbüffel, Exmoorponys und Hochlandrinder angesiedelt wurden.

Im Gespräch wird schnell klar: Martin Gögler ist ein leidenschaftlicher Naturschützer. Besonders haben es dem Niederraunauer die Schleiereulen angetan, um deren bedrohten Bestand er sich seit mehr als 35 Jahren ehrenamtlich kümmert. Für dieses Engagement ist er nun mit dem Umweltpreis des Landkreises ausgezeichnet worden. Mit dem Preis wurden auch die Stadt Leipheim, die Arbeitsgemeinschaft (Arge) Schwäbisches Donaumoos und drei Landwirte für ihr gemeinsames Beweidungsprojekt Leipheimer Moos geehrt. Bei einer kleinen Feierstunde würdigte Landrat Hubert Hafner die Verdienste der Preisträger.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.