Newsticker
RKI meldet 1108 neue Corona-Infektionen - Sieben-Tage-Inzidenz bei 9,3
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Landkreis Günzburg: Müll aus AKW Gundremmingen: Das sagt der Umweltminister

Landkreis Günzburg
25.04.2019

Müll aus AKW Gundremmingen: Das sagt der Umweltminister

Im Müllheizkraftwerk Weißenhorn (Kreis Neu-Ulm) ist seit 2016 freigemessener Müll aus dem Atomkraftwerk Gundremmingen verbrannt worden (Archivfoto).
Foto: Alexander Kaya

Thorsten Glauber antwortet den Landräten aus Günzburg und Neu-Ulm. Warum er die Entsorgungspraxis im Müllkraftwerk Weißenhorn für nicht problematisch hält.

Bereits seit 2016 wurde sogenannter freigemessener Müll aus dem Atomkraftwerk Gundremmingen im Weißenhorner Müllkraftwerk verbrannt – und die breite Bevölkerung wusste nichts davon. Das hat viele Bürger und Kommunalpolitiker empört (wir berichteten). Der Günzburger Landrat Hubert Hafner und sein Neu-Ulmer Amtskollege Thorsten Freudenberger nahmen die Verunsicherung zum Anlass, sich in einem gemeinsamen Schreiben an den bayerischen Umweltminister Thorsten Glauber (Freie Wähler) zu wenden. Sie wollten unter anderem wissen, warum Müll, der nur gering radioaktiv belastet ist, nicht einfach mit radioaktivem Müll oder als Sondermüll entsorgt werden kann.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.