Newsticker
Stiko empfiehlt Auffrischungsimpfungen für einige Risikopatienten
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Leipheim: Im Bunker könnte bald Hanf angebaut werden

Leipheim
30.11.2018

Im Bunker könnte bald Hanf angebaut werden

Im Bunker auf dem ehemaligen Fliegerhorstgelände in Leipheim soll Cannabis  für medizinische Zwecke angebaut werden.
Foto: Bernhard Weizenegger

Bavaria Weed hat das Gebäude in Leipheim gekauft. Hohe Auflagen müssen erfüllt werden, damit Cannabis in dem Gebäude als Arzneimittel verarbeitet werden darf.

Der seit Jahren leer stehende Bunker auf dem ehemaligen Fliegerhorstgelände in Leipheim hat einen Käufer gefunden. Die Firma Bavaria Weed, die ihren Sitz in Herrsching am Ammersee hat, hat den Hochsicherheitstrakt gekauft. Dort soll künftig medizinisches Cannabis verarbeitet werden – auch der Anbau der Pflanze ist geplant. Seit Anfang 2017 können Patienten in bestimmten Fällen Cannabis auf Kassenrezept erhalten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.