1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Mehr Elektroautos im Landkreis

11.09.2019

Mehr Elektroautos im Landkreis

Lechwerke bauen Lademöglichkeiten weiter aus

Die Elektromobilität im Landkreis Günzburg nimmt Fahrt auf: Die Zahl der zugelassenen E-Fahrzeuge hat sich gegenüber 2016 mehr als verdoppelt, gleichzeitig ist auch das Angebot bei den Lademöglichkeiten gewachsen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Knapp 200 Elektrofahrzeuge sind derzeit im Landkreis Günzburg zugelassen. Das sind mehr als doppelt so viele wie noch Ende 2016. Auch die Lademöglichkeiten wurden laut Mitteilung der Lechwerke /(LEW) deutlich ausgebaut: Mittlerweile betreiben die LEW im Landkreis 21 Ladestationen und eine Wallbox mit einem Ladepunkt. Da an den Stationen jeweils zwei E-Autos parallel geladen werden können, entspricht das 43 Ladepunkten. Darunter sind auch sechs Gleichstrom-Schnellladepunkte, an denen der Akku eines Elektroautos besonders schnell aufgeladen werden kann.

Auch die Ladevorgänge nahmen in den letzten Jahren deutlich zu: Während die Lechwerke an ihren Ladepunkten im gesamten Jahr 2016 noch etwa 17600 Ladevorgänge verzeichneten, sind es in diesem Jahr bereits 39500. Insgesamt wurden die öffentlichen LEW-Ladepunkte bislang mehr als 118000 mal genutzt. Insgesamt sind in Bayerisch-Schwaben derzeit circa 3000 Elektroautos zugelassen. Ende 2016 waren es noch etwa 1240. Diese Zahlen stammen aus einer eigenen Erhebung, für die LEW bei den Landkreisen und kreisfreien Städten angefragt hat. Die meisten E-Autos innerhalb Bayerisch-Schwabens waren Mitte des Jahres im Landkreis Augsburg zugelassen (474).

Die Zulassungszahlen sind auch im Landkreis Günzburg in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen: 2015 waren im Landkreis Günzburg 58 Elektrofahrzeuge zugelassen, im Jahr darauf 85. Von 165 E-Fahrzeugen Ende 2018 ist deren Zahl bis zur Mitte dieses Jahres auf 194 gestiegen. Über das „Bundesprogramm Ladeinfrastruktur“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur BMVI hat LEW innerhalb der letzten zwölf Monate in der gesamten Region insgesamt etwa 60 neue Ladestationen, also 120 Ladepunkte, errichtet. Derzeit betreibt LEW in der gesamten Region circa 300 öffentlich zugängliche Ladepunkte, die alle mit Strom aus regenerativen Quellen, also CO2-freier Energie, beliefert werden. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren