Newsticker
RKI: 23.804 Corona-Neuinfektionen und 219 neue Todesfälle

Soziales

29.01.2021

Möbellager online

Werner Mayr, Leiter des Möbellagers in Leipheim.
Foto: Mathias Abel/Caritas

Was die Caritas jetzt anbietet

Von den aktuell geltenden Corona-Regelungen ist auch das Möbellager der Caritas in Leipheim betroffen. Es kann nicht besucht werden. Um Bürgern den Einkauf dennoch zu ermöglichen, hat der Chef des Möbellagers kurzerhand einen kleinen Onlineshop eröffnet. „Damit können wir sicherstellen, dass Menschen mit geringem Einkommen dennoch an notwendige Artikel für ihren Haushalt kommen“, sagt Werner Mayr, der das Möbellager in Leipheim leitet.

Der Onlineeinkauf soll nur vorübergehend möglich sein, bis das Lager wieder offiziell öffnen darf. Ein Interessent kann auf der Webseite des Möbellagers die Produkte aufrufen und dann per Telefon, besser noch per E-Mail seinen Wunsch mitteilen. Werner Mayr wird dann Kontakt aufnehmen und einen Abholtermin vereinbaren. „Wir sind sehr froh, dass wir kurzfristig diese Lösung anbieten können, da wir viele Anrufe bekommen haben, dass dringend benötigte Haushaltsgegenstände nicht beschafft werden können“, so Mayr.

Kunden, die einen Hartz-IV-Bescheid vorlegen können, bekommen die Waren 30 Prozent günstiger als Kunden ohne einen solchen Nachweis. Grundsätzlich könne aber jeder die gebrauchten Möbel, die in gutem Zustand seien, zu vernünftigen Konditionen kaufen. Derzeit habe man viele Schränke, Betten und Sofas auf Lager, die gespendet worden seien. (zg)

Der Link ist auch auf der Caritasseite unter www.caritas-guenzburg.de abrufbar. Möbellager Leipheim, Schleifstraße 5, Telefon: 08221/3674267, E-Mail: moebellager@caritas-guenzburg.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren