Newsticker
AstraZeneca-Impfstoff wird ohne Priorisierung freigegeben
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Münsterhausen: Betrunkener legt sich bei Nachtumzug mit der Polizei an

Münsterhausen
10.08.2019

Betrunkener legt sich bei Nachtumzug mit der Polizei an

Nach dem Widerstand gegen Polizisten wurde der Vorfall bei Gericht aufgearbeitet.
Foto: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Körperverletzungen werden normalerweise mit Haft bestraft. Warum der Mann vom Amtsgericht Günzburg nach dem Vorfall aber nur zu einer Geldstrafe verurteilt wird.

Mit mehr als 6000 Euro, die er für Strafe und Gerichtskosten aufbringen muss, kommt einem jungen Mann sein alkoholbedingter Ausrutscher beim Münsterhauser Nachtumzug teuer zu stehen. Den hatte der 23-Jährige mit Freunden besuchen wollen. Wie er jetzt vor dem Günzburger Amtsgericht versicherte, sei er Alkohol nicht gewöhnt, trinke nur sehr selten und dann sehr wenig. An dem Abend aber schloss er sich den Trinkgepflogenheiten der Kumpels an, er kippte bereits vor dem Umzug viel Wodka und Cocktails aus Hochprozentigem und Energydrinks.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren