1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Neue Ausstellung: Farbenfroh mit Tinte und Tusche

Burgau

16.07.2019

Neue Ausstellung: Farbenfroh mit Tinte und Tusche

„Freude an Farben“ heißt die neue Ausstellung im Therapiezentrum Burgau. Im Bild von links: Elise Herzig, die die Ausstellungen organisiert und Christiane Knorr, Assistentin der Therapieleitung. Daneben die Malerinnen Marion Lückoff, Vera Lindenmayer und Conny Gessler.
Bild: Peter Wieser

Die Malerinnen Conny Gessler, Marion Lückoff und Vera Lindenmayer zeigen ihre „Freude an Farben“ im Therapiezentrum Burgau.

„Mit Farben Akzente setzen.“ So sehen es Conny Gessler, Marion Lückoff und Vera Lindenmayer. Damit haben die drei Malerinnen aus Günzburg, Rettenbach und Niederstotzingen in jedem Fall recht: Beim Betreten der Foyers des Therapiezentrums Burgau leuchtet eine wahre Farbenpracht an Bildern entgegen. „Freude an Farben“, so heißt ihre derzeitige Ausstellung und sie darf sich auch zu Recht so nennen. Am Freitag wurde sie eröffnet, begleitet von der Jazzband „Jaqui“, mit Jazz und Blues von James Ray bis hin zu Rhoda Roberts.

"Freude an Farben" ist das Motto der Frauen

„Farben tun der Seele gut und können Power zeigen“, so die drei Künstlerinnen, die bis auf die „Montagsmaler“, den Malkursen von Christina Schneider aus Kötz, ansonsten wenig verbindet. Und dennoch: Für sie selbst und ihre Malkolleginnen bedeute das Malen ein Entspannen, ein Herunterkommen und ein Abtauchen, bei dem die Farben eine wichtige Rolle spielten, betonte Conny Gessler am Freitag. Aus diesem Grund habe man auch das Thema „Freude an Farben“ gewählt. „Dein Leben ist so bunt, wie Du Dich traust, es auszumalen“ – so wie es in dem Spruch heiße, so hätten auch sie sich etwas getraut. „Lassen sie sich von den Farben mitnehmen“, forderte Conny Gessler die Gäste im Anschluss auf.

Mit der Freude am Malen und an den Farben sei auch die Freude am Leben, am Entdecken und am sich inspirieren lassen verbunden, wandte sich Ergotherapeutin und Assistentin der Therapieleitung Christiane Knorr an die Besucher der Vernissage. Genau dieses sprühten die Bilder wieder. Das Spannende an der Ausstellung seien nicht nur die Acryl- und Aquarelltechniken der drei Malerinnen, sondern auch deren Experimentierfreudigkeit mit den verschiedensten Materialien wie Tinte, Tusche, Hanf, Moorlauge und sogar ein Gestalten mit der Heißluftpistole. Dies alles stecke an und lade geradezu zum Betrachten der Werke ein.

Die „Freude an Farben“ ist im Foyer des Therapiezentrums Burgau, im Café, im Bereich zur Kapelle und im Treppenaufgang zum ersten Stock bis 6. Oktober, 9 bis 21 Uhr, zu finden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren