Newsticker
Neuer Höchstwert: Inzidenz bei 528,2 – 34.145 Neuinfektionen und 30 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Schießen: War’s das für Waldkirch schon mit dem „Finale dahoim“?

Schießen
28.11.2021

War’s das für Waldkirch schon mit dem „Finale dahoim“?

Tröstende Worte richtet Waldkirchs Trainerin Elfriede Weigelt an die enttäuschte Lea Kleesattel. Sie hatte auf Position fünf gegen den Scheuringer Henrik Balg mit nur einem Ring Differenz 368:369 verloren.
2 Bilder
Tröstende Worte richtet Waldkirchs Trainerin Elfriede Weigelt an die enttäuschte Lea Kleesattel. Sie hatte auf Position fünf gegen den Scheuringer Henrik Balg mit nur einem Ring Differenz 368:369 verloren.
Foto: Ernst Mayer

Plus Im Bundesliga-Heimkampf kassieren die Luftpistolenschützen des SV Waldkirch zwei Niederlagen. Der Norweger im Team zeigt immerhin starke Nerven.

Und plötzlich ist das „Finale dahoim“ ganz weit weg. Durch zwei Niederlagen beim Heimwettkampf – 1:4 gegen Scheuring und 2:3 gegen Waldenburg – hat Luftpistole-Bundesligist SV Waldkirch nur noch äußerst vage Aussichten auf den vierten Platz in der Süd-Gruppe. Der muss es aber mindestens sein, wenn das Team Anfang Februar 2022 beim Finale um die Deutsche Meisterschaft dabei sein möchte, das erstmals in Neu-Ulm stattfinden wird.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.