Newsticker
Spahn: Schnell- und Selbsttests könnten helfen, Veranstaltungen zu ermöglichen
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Sexerpressung in Günzburg: Täter will Bitcoin

Günzburg

23.02.2021

Sexerpressung in Günzburg: Täter will Bitcoin

Bitcoin im Wert von etwa 600 Euro wollte ein Unbekannter in Günzburg erpressen.
Bild: Ina Fassbender, dpa

Er sollte einem Unbekannten 0,015 Bitcoin überweisen, schilderte der 55-Jährige gegenüber der Polizei. Was sonst passieren sollte.

Nach dem von ihm geschilderten Erpressungsversuch hatte der Täter angedroht, andernfalls Videos des Geschädigten zu veröffentlichen, die ihn angeblich bei sexuellen Handlungen zeigen.

Die Kryptowährung Bitcoin ist extrem volatil. Am Dienstag, 23. Februar 2021, entsprach die geforderte Summe knapp 600 Euro. Wenige Tage zuvor wären es noch mehr als 700 Euro gewesen. (zg)

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren