1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Stadtbutz legte sich schlafen, aber Narrenbaum blieb stehen

Günzburg

05.03.2019

Stadtbutz legte sich schlafen, aber Narrenbaum blieb stehen

Copy%20of%20IMG_7991.tif
3 Bilder
Zu den Klängen des Fanfarenzugs Ichenhausen zog der Stadtbutz auf den Günzburger Marktplatz ein.
Bild: Lea Binzer

Der Narrenbaum konnte wegen zu böigen Winds nicht gefällt werden. Stattdessen rief Zunftmeisterin Gabi Dolch zur Polonaise auf, ansonsten lief alles wie gewohnt ab.

Wer hätte das gedacht: Der Narrenbaum in Günzburg bleibt vorerst stehen, vermutlich bis zum Wochenende. Wegen des böigen Winds riet der Bauhof vom Fällen ab. „Die Fastnacht geht weiter“, kam es jubelnd von den Zuschauern, die sich trotz Wind, Kälte und Regen am Dienstagnachmittag auf den Günzburger Marktplatz getraut haben.

Statt Narrenbaumfällen tanzten Zuschauer Polonaise

Statt des Narrenbaum-Fällens rief Zunftmeisterin Gabi Dolch kurzerhand zur Polonaise auf, der sich die Leipheimer Gassaheul’r und die Zuschauer zu den Klängen des Fanfarenzugs Ichenhausen begeistert anschlossen. Günzburgs Zweiter Bürgermeister Anton Gollmitzer erjagte anschließend den Rathausschlüssel erfolgreich und beklagte die Insolvenz der Stadt. Danach ging es wie gewohnt in den Stadtturm, wo sich der Stadtbutz wieder schlafen legte.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren