Newsticker
EMA gibt grünes Licht für Johnson-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Technischer Defekt: Gastherme in Mehrfamilienhaus brennt

Großkötz

19.11.2019

Technischer Defekt: Gastherme in Mehrfamilienhaus brennt

Die Feuerwehr musste in der Dienstagnacht zu einem Einsatz in Großkötz ausrücken. Die Gastherme in einem Mehrfamilienhaus war in Brand geraten.
Foto: Mario Obeser

Am Dienstagabend ist eine Gastherme im Keller eines Mehrfamilienhauses in Brand geraten. 70 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Der Vorfall passierte laut Polizei am Dienstagabend gegen 21.30 Uhr. Im Keller eines Mehrfamilienhauses war eine Gastherme in Brand geraten. Die Polizei vermutet als Ursache einen technischen Defekt. Dank der im Haus installierten Brandmelder waren alle Bewohner des Hauses schnell gewarnt und konnten dieses unverzüglich verlassen.

Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 10.000 Euro

Zwei Männer im Alter von 32 und 40 Jahren, die nach der Brandursache schauten, zogen sich eine Rauchgasvergiftung zu und wurden zur ärztlichen Versorgung ins Krankenhaus gebracht. Die Gaszuleitung zu dem Haus wurde durch eine Fachkraft abgesperrt. An die Einsatzstelle wurden die Feuerwehren Großkötz, Kleinkötz, Rieden und Ichenhausen alarmiert, etwa 70 Feuerwehrkräfte waren im Einsatz. Auch Kräfte des Rettungsdienstes waren eingesetzt. Die Gastherme brannte vollständig aus. Der Sachschaden wird auf circa 10.000 Euro geschätzt.

Für Kreisbrandrat Stefan Müller und Kreisbrandmeister Benjamin Pohl war dies der erste Einsatz in ihrer jeweils neuen Funktion. (zg/obes)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren