1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Theorie und Praxis im Freizeitpark

Tagung

28.05.2019

Theorie und Praxis im Freizeitpark

Einen besonderen Tagungsort haben sich Kommunaljuristen aus ganz Bayern mit dem Legoland Deutschland Resort in Günzburg ausgesucht.
Bild: Legoland

30 Juristen aus bayerischen Städten waren zu Gast im Legoland Günzburg

30 Stadtjuristen aus ganz Bayern haben sich zu ihrer Fachtagung über Bauleitplanung im Legoland Deutschland Resort getroffen. Im Freizeitpark haben sie die bauliche Entwicklung des Günzburger Freizeitresorts zunächst in der Theorie und dann auch bei einer Besichtigung vor Ort anschaulich aufgezeigt bekommen. Organisiert wurde die Tagung von der Günzburger Stadtjuristin Friederike Kurtenbach.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Oberbürgermeister Gerhard Jauernig berichtete über die imposante Entwicklung des Areals mit seinen hohen Besucher- und Übernachtungszahlen. Er appellierte an die Tagungsteilnehmer, sich zu den schwierigen rechtlichen Fragen, die regelmäßig jede Kommune treffen, auszutauschen, um von den Erfahrungen der anderen zu profitieren.

Robert Friedenberger, Leiter der Stadtplanung im Günzburger Rathaus, hielt einen Impulsvortrag „Von der Muna zum Freizeitresort – Meilensteine der kommunalen Bauleitplanung“ und berichtete den auch für den Vollzug von Baurecht zuständigen Stadtjuristen von den Stationen der bauleitplanerischen Entwicklung des Areals.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Ab dem Startschuss im Jahr 1997 habe das Stadtbauamt in Rekordzeit einen Bebauungsplan auf den Weg und zum Abschluss gebracht, sagte er. Nach mehr als zwei Jahren Entmunitionierung und Entwicklungsarbeit konnte 1999 der Bau des Parks beginnen. Nach der Öffnung im Jahr 2002 war die Arbeit aber nicht vorbei. Von über 100 erteilten Baugenehmigungen und mittlerweile zwei weiteren abgeschlossenen Bebauungsplanverfahren berichtete der stellvertretende Bauamtsleiter den beeindruckten Zuhörern.

Anschließend behandelten die Arbeitskreismitglieder Themen wie sozialgerechte Bodennutzung, aktuelle Entwicklungen im Beitragsrecht, Fragen der Feuerbeschau und Datenschutz. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren