Newsticker

Corona-Pandemie verschlechtert weltweite Ernährungslage
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Über 800 Besuche im Jugendtreff

09.07.2010

Über 800 Besuche im Jugendtreff

Über 800 Besucher kamen 2009 in den Burgauer Jugendtreff. Foto: Emil Neuhäusler
Bild: Emil Neuhäusler

Burgau Seit einem Jahr steht der Jugendtreff der Stadt Burgau unter der Führung von Artur Geis, dem Leiter der Psychologischen Beratungsstelle Günzburg, und dem Jugendtreffleiter Philipp Zanker. Im Jugend-, Kultur- und Sportausschuss legten sie am Mittwochabend Rechenschaft ab. Fazit: Es läuft gut. Durch mehr Angebote in der Sommerzeit und gezieltere Werbung sollen noch weitere Kinder und Jugendliche in allen Altersgruppen an den Jugendtreff herangeführt werden. Insgesamt wurde der Jugendtreff im vergangenen Jahr von 829 Jugendlichen aufgesucht. Vor allem Jungs kamen dort hin. 2009 gab es für die Jugendlichen verschiedene Angebote. Mit großer Begeisterung und viel Ideen seien die Wände gestrichen und Bilder und Poster aufgehängt worden, wie berichtet wurde. Es sei ein Wir-Gefühl im Sinne von "Das ist unser Treff" entstanden. Angebote wie DVD-Abende, Fußballspiele, Grillen und Kochen wurden in regelmäßigen Abständen gut besucht. Ausflüge gab es zum Leipheimer Kinderfest und an Badeweiher. Ansonsten wurden die Jugendlichen in die tägliche Arbeit eines Jugendtreffs eingebunden. Dazu gehörte Einkaufen, Rasenmähen oder Abspülen.

Im Programm von 2010 sind nun Kochen, Jugendkino, Tischkickerturnier, Billardturnier, Kreatives Gestalten, ein kleiner Computerkurs und Ausflüge vorgesehen.

Größere Probleme oder Vorhaben werden in Besucherversammlungen besprochen und beschlossen. Wichtig für die Akzeptanz in der Bevölkerung und als Werbung seien das Mitwirken bei städtischen Festen und Veranstaltungen wie dem Kinder-Mai, so die Experten. Die Kooperation mit Schulen, mit den Vereinen wie dem TSV oder der Pfadfinderschaft mit der kommunalen Jugendarbeit oder mit den Leitern anderer Jugendhäuser gibt die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und zur gegenseitigen Unterstützung bei verschiedenen Problemstellungen.

Bürgermeister Konrad Barm drückte abschließend seine Freude darüber aus, dass der Jugendtreff nicht nur ein Gebäude sei. Im Gegenteil: Dort würden bemerkenswerte Dinge ablaufen und es sei wichtig, dass hier die verschiedenen in Burgau beheimateten Nationalitäten friedlich zueinanderfinden. (neu)

Öffnungszeiten: Montag und Freitag von 15 bis 21 Uhr, Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Montags und freitags besteht die Möglichkeit, bei Problemen, zum Beispiel mit Bewerbungen, von 14 bis 15 Uhr mit dem Jugendtreffleiter zu sprechen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren