1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Unterkünfte einfach online im Landkreis Günzburg buchen: So geht's

Landkreis Günzburg

16.06.2019

Unterkünfte einfach online im Landkreis Günzburg buchen: So geht's

Unterkünfte im Landkreis Günzburg online finden? Das einheitliche Buchungssystem macht es Gästen einfach, das Richtige zu finden – ob Hotel oder Pension. Denn es macht die heimischen Gastgeber auf den großen Plattformen sichtbar.
Bild: Arne Immanuel Bänsch/dpa

Plus Das einheitliche Buchungssystem ist noch am Wachsen, aber immer mehr heimische Gastgeber schließen sich an. Was die Vorteile sind und welche Neuerungen im Sommer anstehen.

Personenanzahl, An- und Abreisedaten in die Suchmaske auf der Website der Tourist-Information Günzburg-Leipheim eingeben und mit einem Klick erscheinen alle buchbaren Unterkünfte im Landkreis Günzburg. So einfach ist man dank des einheitlichen Online-Buchungssystems dem nächsten Urlaub in der Region ein Stück näher.

Carina Huch von der Regionalmarketing GbR Günzburg ist sehr zufrieden mit der bisherigen Entwicklung des Online-Buchungssystems im Landkreis Günzburg. Seit der Einführung durch die Tourist-Information Günzburg-Leipheim in Kooperation mit der Regionalmarketing im November vergangenen Jahres haben sich dem Portal schon 29 buchbare Gastgeber angeschlossen, Tendenz steigend. Mit 364 Buchungen und 1814 Übernachtungen erzielten sie so bisher einen Umsatz von 69375 Euro.

Der Gast von heute bucht nur noch online

Ein Vergleich: Im vergangenen Jahr kamen nach Angaben der Regionalmarketing 566168 Gäste in den Landkreis Günzburg. Und laut Bayerischem Landesamt für Statistik übernachteten 2018 in Betrieben mit mehr als zehn Betten und auf Campingplätzen im Landkreis Günzburg 972677 Gäste. Dennoch sieht Anja Hauke, Leiterin der Tourist-Information Günzburg-Leipheim, das Online-Buchungssystem im Landkreis positiv: „Das System lebt natürlich von der Anzahl online buchbarer Gastgeber. Aber es kommen gerade viele dazu.“

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Aber wie funktioniert das System genau? „Der Online Buchung Service bietet eine Plattform für Gastgeber an, also eine Maske, mit der mit einmaligem Pflegeaufwand verschiedene Buchungsplattformen bedient werden können“, erklärt Carina Huch die Vorteile. „Der Gast von heute bucht nur noch online über große Plattformen. Wenn Betriebe da nicht vertreten sind, fallen sie raus und werden vom Gast nicht gefunden“, sagt Anja Kolbeck. Sie arbeitet für das Regensburger Unternehmen Online Buchung Service (OBS), eine Tochtergesellschaft des Tourismusverbands Ostbayern, die auch in Franken, Schwaben und Niederösterreich aktiv ist.

Online-Buchungssystem bringt Anbieter auf die großen Plattformen

Das Online-Buchungssystem bringe die Anbieter auf die großen Plattformen wie booking.com oder expedia.de. Das mache die heimischen Gastgeber auf den großen Plattformen sichtbar. Aber auch über offizielle Tourismusseiten wie www.familien-und-kinderregion.de oder www.guenzburg.de kann gebucht werden, denn das Online-Buchungssystem ist dort eingebettet. „Früher mussten wir bei einer Zimmervermittlung erst im Betrieb anrufen, ob sie was frei haben. Das war kompliziert. Jetzt sehen wir gleich im System, was frei ist. Das vermeidet auch Doppelbuchungen“, sagt Anja Hauke.

Momentan seien vor allem größere Hotels und Gastwirte dabei, kleinere Betriebe wie Pensionen hätten sich noch nicht so getraut, sagt Kolbeck. Doch gerade diese könnten über das System einfach gefunden werden. Die Anzahl der kleinen Betriebe steigern, das sei der Plan für die nähere Zukunft.

50 Prozent mehr Buchungen durch Online-Buchungssystem

Einer, der sich getraut hat, ist Adem Kartal. Er ist Geschäftsführer der Pension Kristalpark in Günzburg und vom Online-Buchungssystem überzeugt: „Dadurch haben sich unsere Buchungen geschätzt um 50 Prozent gesteigert.“ An Ostern sei das Haus ausgebucht gewesen. Und in den Sommerferien sehe es auch schon gut aus.

Einer, der vom Online-Buchungssystem im Landkreis Günzburg überzeugt ist: Adem Kartal, Geschäftsführer der Pension Kristalpark in Günzburg.
Bild: Lea Binzer

Kartals Gäste sind vor allem Legoland-Besucher und Radfahrer, die meist zwei Nächte in einem der sechs Familienzimmer übernachten. Platz hat er für insgesamt 20 Gäste. Neben dem Buchungssystem können Gäste auch direkt von der Pensions-Website aus Zimmer buchen. Dennoch kämen bereits 20 Prozent der Buchungen mit Hilfe des Online-Buchungssystems rein. „Vor dem System kamen die meisten Anfragen per Telefon. Da mussten wir immer erreichbar sein“, erklärt er.

Durch das Online-Buchungssystem wird die Reichweite größer

Zudem habe der Buchungsprozess früher viel länger gedauert: Anfrage bearbeiten, Angebot schicken, Antwort abwarten und bearbeiten, Buchungsbestätigung schicken. Durch das Online-Buchungssystem laufe nun alles schnell und automatisch. Zwei, die tatsächlich zuerst bei Kartal angerufen haben, sind Jacqueline und Dietmar Schüle aus dem baden-württembergischen Unterjettingen. Gebucht haben sie die Übernachtung auf ihrer Donauradtour in den Pfingstferien letztlich aber über das Online-Buchungssystem und waren damit sehr zufrieden.

Hotelier Mathias Ihle ist ebenfalls von der Neuerung überzeugt: „Durch das Online-Buchungssystem sind Zimmer, die wir bis dato nicht an den Mann bringen konnten, häufiger ausgebucht“, erklärt der Geschäftsführer des Leipheimer Landgasthofs Waldvogel. Das beziehe sich vor allem auf Mehrbettzimmer. Das Leipheimer Hotel sei kein klassisches Legoland-Hotel für Familien, sondern werde vor allem für Tagungen genutzt. Daher seien besonders die Einzelzimmer gefragt. „Durch das System sind wir auf allen großen Online-Plattformen vertreten. Unsere Reichweite wird somit größer, gerade bei Familien und Paaren“, sagt Ihle.

LLD_Pk_Saisoneroeffnung_Apr2019_49.jpg
40 Bilder
Kraftvoller Start in die neue Legoland-Saison
Bild: Bernhard Weizenegger

Neuerung im Sommer für den Landkreis Günzburg

Provision zahle er nur dann an OBS, wenn jemand buche und auch anreise, so Ihle. Einrichtung und Teilnahme seien kostenlos. Buche ein Gast über externe Plattformen, fielen für den Anbieter 15 Prozent Provision an, bei Buchungen über Seiten des Landkreises oder der Stadt Günzburg hingegen nur zehn Prozent, erläutert Anja Kolbeck. Buchungen, die über die betriebseigene Homepage vorgenommen werden, fallen mit drei Prozent an, wenn OBS die Webseite zusätzlich für den Gastgeber erstellt hat, sind es vier Prozent.

Eine Neuerung in naher Zukunft verrät Anja Kolbeck schon jetzt: „Seit einigen Wochen bespielen wir in Ostbayern und Franken Airbnb als neue Buchungsplattform. Das läuft recht gut.“ Ende des Sommers könnten dann auch Hotelbetten im Landkreis Günzburg über diesen Anbieter gebucht werden.

Lesen Sie dazu auch

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren