1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Unwetter: Bäume stürzen um, Land unter in Ichenhausen

Ichenhausen

01.07.2019

Unwetter: Bäume stürzen um, Land unter in Ichenhausen

Unwetter in Ichenhausen: Die B16 stand am Montagnachmittag unter Wasser, die Feuerwehr war im Einsatz, auch angrenzende Firmengelände waren voller Wasser.
Bild: Mario Obeser

Starkregen und Hagel sind am Montagnachmittag über dem Landkreis Günzburg niedergegangen. In Ichenhausen wurde die B16 überflutet. Die Feuerwehren müssen Keller auspumpen und umgestürzte Bäume von den Straßen entfernen.

Das Unwetter war kurz, aber heftig: Starke Regenfälle und teilweise großkörniger Hagel sind am Montagnachmittag über den Landkreis Günzburg niedergegangen. Schwerpunkt des Unwetters war in der Landkreismitte, am stärksten betroffen waren Ichenhausen und Umgebung.

Tiefgaragen standen einen Meter unter Wasser

Vor allem das östliche Stadtgebiet von Ichenhausen hatte unter den Wassermassen zu leiden – hier drückte das Wasser zahlreiche Kanaldeckel aus dem Boden, Keller liefen voll Wasser, unter anderem auch der Keller der Jahnhalle. In den Tiefgaragen der Wohnblöcken in der Wilhelm-Busch-Straße stand das Wasser laut Ralf Berchthold, dem Kommandanten der Ichenhauser Feuerwehr, fast einen Meter hoch. Ein weiterer Schwerpunkt war der Bereich an Bundesstraße B16 zwischen dem Firmengelände der Firma Scheppach und den Einkaufsmärkten um den V-Markt. Hier konnten die Wassermassen nicht mehr über die Felder ablaufen, überfluteten die Fahrbahn und drangen in die Firmengebäude ein.

Einsatzkräfte aus dem gesamten westlichen Landkreis in Ichenhausen

Laut Berchthold waren in Ichenhausen insgesamt etwa 100 Kräfte diverser Feuerwehren im Einsatz, Wehren aus dem ganzen westlichen Landkreis Günzburg rückten zur Unterstützung an.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Die Feuerwehren wurden auch an anderer Stelle zu zahlreichen Einsätzen gerufen, unter anderem stürzten in Wettenhausen (Kammelweg), Ichenhausen (Günztalstraße und Krumbacher Straße) sowie in Ellzee (Hausener Weg) Bäume um. Der Diensthabende der Rettungsleitstelle beschrieb die Situation gegenüber unserer Zeitung im Raum Ichenhausen so: „Es war überall Wasser zum Abpumpen.“

Auch an der Heinrich-Sinz-Förderschule im Ichenhausener Ortsteil Hochwang gab es am Montagabend einen Feuerwehreinsatz. Wie ein Kommandant der Feuerwehr unserer Redaktion auf Nachfrage mitteilte, hat es dort einen Wasserschaden in einer Gebäudedecke gegeben.

Hagelkörner so groß wie Golfbälle

Auch in der Nornheimer Straße in Reisensburg musste die Feuerwehr anrücken, weil Wasser in einem Gebäude gemeldet wurde. Lokal begrenzt war auch schwerer Hagel niedergegangen, besonders betroffen war auch hier Ichenhausen und Hochwang, wo zum Teil Golfball große Hagelkörner zu Boden fielen. Aber auch Günzburger Leser unserer Zeitung meldeten sich mit Fotos von großen Hagelkörnern, die sie in ihren Gärten gefunden haben.

„Hier ist Land unter“, sagte Kommandant Ralf Berchthold unserer Redaktion. Sorgen bereitete ihm, dass am Abend der nächste Starkregen drohte. Über das genaue Ausmaß der Schäden konnte die Feuerwehr zunächst keinen Überblick geben – die Einsatzkräfte hatten alle Hände voll zu tun.

Kurz, aber heftig präsentierte sich das Unwetter beispielsweise im Landkreis Günzburg. Bei Ichenhausen sind am Nachmittag so extremer Starkregen und Hagel niedergegangen, dass die B16 komplett überflutet wurde. Auch ein angrenzendes Firmengelände war betroffen.
Video: Mario Obeser
Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren