1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Wirtschaft im Landkreis: Kein Tag ohne Europa

Kommentar

18.05.2019

Wirtschaft im Landkreis: Kein Tag ohne Europa

Nachrichten zum Thema Europa und Wirtschaft im Landkreis Günzburg gab es diese Woche praktisch jeden Tag.
Bild: Matthias Becker (Symbolbild)

Die Nachrichtenlage der Region dieser Woche zeigt: Um das Thema Europa und Wirtschaft kommt im Landkreis Günzburg kaum jemand herum. Das ist nicht nur wegen der anstehenden Wahlen so.

Als Journalisten sind wir immer auf der Suche nach einem Aufhänger, einen Anlass, einem Thema. Hätten wir es darauf angelegt, in dieser Woche kurz vor den Wahlen darzustellen, welche Bedeutung Europa für die heimische Wirtschaft hat: Wir hätten uns die Themen dieser Woche nicht besser aussuchen können. Tatsächlich fand das Thema „Wirtschaft und Europa“ praktisch jeden Tag in unserer Zeitung statt – ein Beleg dafür, wie nahe es im Landkreis Günzburg tatsächlich liegt. Man muss nur hinschauen.

Der Streik bei Wanzl zum Beispiel , dem Weltmarktführer im Einkaufswagenbau. Ein Unternehmen, das gerade aufgrund der sich wandelnden Einkaufsgewohnheiten in Europa mitten im Wandel steckt, immer weniger Wagen für Waren und immer mehr andere Einrichtungsgegenstände für Läden baut. Das sich gegen Mitbewerber außerhalb der EU manchmal schwer tut, weil die an andere Preise für Rohstoffe herankommen. Und das seinen schwäbischen Mitarbeitern jetzt erklären muss, weshalb genau diese europäischen Entwicklungen der Grund dafür sein sollen, dass man seitens der Geschäftsleitung nicht mit den Forderungen der Gewerkschaft IG Metall zusammenkommt, die das Unternehmen im Flächentarifvertrag sehen möchten. Ein schwieriges Unterfangen, dass nur durch Ehrlichkeit und Offenheit auf beiden Seiten gelingen kann.

Da ist auch der Thannhauser Fleischhersteller Zimmerman , der seine Produkte in 32 Länder liefert. Zum Beispiel nach Großbritannien, wo – Brexit hin oder her – auch weiterhin gerne Weißwurst gegessen wird. Aber wie kommt die Wurst dort an, wenn das Land tatsächlich früher oder später der EU den Rücken kehrt? Europa liegt bei dieser Frage auch im Landkreis Günzburg ganz schnell vor der Haustüre. Das gilt auch für Stefan Will und seine Kollegen, die Tag für Tag im Lkw unterwegs sind. Ganz Europa ist ihr Arbeitsplatz. Und trotz offener Grenzen und vielen Annehmlichkeiten einer europäischen Gemeinschaft bekommen die Kapitäne der Landstraße zu spüren, dass es noch ein weiter Weg zu einem einigen Europa ist. Spätenstens dann, wenn es um gemeinsame Sicherheitsstandards geht – oder nur um die Frage, wo man wie schnell fahren darf.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Eine Frage, die praktisch alle Arbeitnehmer und Arbeitgeber in der Region betrifft, hat diese Woche der Europäische Gerichtshof entschieden: Künftig müssen nicht nur Überstunden, sondern die gesamte Arbeitszeit erfasst werden. Wie die heimischen Firmen das umsetzen, könnte spannend werden. Lesen Sie dazu auch: Was Sie zum Urteil zur Arbeitszeiterfassung wissen sollten

Und dann sind da noch die Wirtschaftsjunioren, die im Europawahlkampf 2019 ebenfalls erkannt haben, wie wichtig der Zusammenhalt ist, und auf dem Günzburger Marktplatz zum Friday for Europe geladen haben. Ihnen geht es um das politische Klima in der Gemeinschaft. Dass die Jugendlichen, die in den vergangenen Woche für den Klimaschutz demonstriert haben, bei der Aktion gemeinsam mit der Europa Union nicht vorbeigeschaut haben, hat die Organisatoren überrascht. Es lässt sich eben doch nicht immer alles genau planen – auch das ist Europa, Tag für Tag. Nicht nur für uns als Journalisten.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Parkplatz%20Einweihung%20Kissendorf%20.tif
Kissendorf

Gewitterregen und Weihwasser für den neuen Parkplatz

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden