1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Wo Mängel behoben werden

22.05.2019

Wo Mängel behoben werden

Das tut sich in Dürrlauingen

Bei einer Besichtigungstour des Bauausschusses des Gemeinderats Ende April wurden im Dürrlauinger Gemeindegebiet einige Stellen ins Auge gefasst, an denen Verbesserungen notwendig sind. Darüber informierte Bürgermeister Edgar Ilg den Gemeinderat in der jüngsten Sitzung.

An einer Werksausfahrt am Supermarkt der Katholischen Jugendfürsorge-Einrichtung soll auf Empfehlung der Polizei ein Schild „Vorfahrt achten“ aufgestellt werden, da dort entgegen der Annahme mancher Verkehrsteilnehmer nicht die Regelung „rechts vor links“ gelte.

Die weiße Schiebewand im Vereinsheim wird nicht, wie eigentlich gewünscht mit einer Kunststofffolie beklebt, da Fachleute davon abraten, sagte Bürgermeister Ilg.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

An einem Grundstück in der Von-Westernach-Straße in Dürrlauingen und am Spielplatz in Mindelaltheim sollen als Sicherungsmaßnahme jeweils Zäune errichtet werden.

Am Friedhof Mindelaltheim soll ein Teilbereich eingeschottert werden. Außerdem müssen dort einige Pflastersteine ausgewechselt werden. Am südlichen Ortsanfang von Mindelaltheim wird auf der östlichen Seite der Dossenberger Straße ein kurzes Stück geschottert, um das gefahrlose Überqueren eines Anliegers zu ermöglichen.

In der Baumgartenstraße im Ortsteil Mönstetten besteht laut Ilg dringender Sanierungsbedarf des rissigen und defekten Belags, im Erlenweg muss ein kaputter Einlaufschacht erneuert werden.

Auf ingsesamt drei Friedhöfen im Dürrlauinger Gemeindegebiet sei eine dringende Erweiterung der Urnenplätze notwendig, informierte Bürgermeister Ilg den Gemeinderat. Zu Kosten von knapp 36 000 Euro werden laut einstimmigen Beschluss jetzt weitere 30 Stelen mit jeweils zehn Kammern ergänzt. (wk)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren