Newsticker
EU-Behörde EMA gibt grünes Licht für Corona-Pille von Pfizer
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Ichenhausen: Erneut versucht ein falscher Polizeibeamter eine Frau zu betrügen

Ichenhausen
11.01.2022

Erneut versucht ein falscher Polizeibeamter eine Frau zu betrügen

Die Polizei weist darauf hin, betrügerische Anrufe von falschen Polizeibeamten anzuzeigen.
Foto: Martin Gerten, dpa (Symbolbild)

Eine Frau aus Ichenhausen hatte einen Mann am Telefon, der sie um ihr Geld bringen wollte. Auch wegen unserer Berichterstattung hat sie die Masche durchschaut.

Eine Frau aus Ichenhausen hat am Montagabend einen Anruf von einem falschen Polizeibeamten entgegengenommen. Dieser Mann gab nach Angaben der Polizei vor, dass in der Nachbarschaft der Frau angeblich eingebrochen worden sei. Anschließend habe er die Dame nach Bargeld und Schmuck gefragt.

Wegen der Polizeiberichte in den Medien hat die Frau den Betrug erkannt

Letztlich hatte der Täter die Absicht, so die Polizei Günzburg, dass ihm sein Opfer Geld oder sonstige Wertgegenstände übergibt. Nicht zuletzt aufgrund der Berichterstattung in den Medien erkannte die angerufene Dame den Betrugsversuch und beendete das Telefongespräch.

Die Polizei weist nochmals auf diese bekannte Betrugsmasche hin und bittet darum am Telefon keinerlei Angaben über Bargeld oder Wertgegenstände zu machen. Zudem sollten keinerlei persönliche Daten am Telefon übermittelt werden. Die Polizei bittet außerdem, solche Anrufe grundsätzlich anzuzeigen. (AZ)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.