Newsticker
Schweden beantragt Nato-Beitritt – Ukrainische Truppen melden Erfolge
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Jettingen-Scheppach: Warum wird am Goldbacher Berg nicht weitergearbeitet?

Jettingen-Scheppach
20.01.2022

Warum wird am Goldbacher Berg nicht weitergearbeitet?

Die Verbindungsstraße zwischen Goldbach und Jettingen-Scheppach wird erneuert und ist seit September für den Verkehr gesperrt.
Foto: Bernhard Weizenegger

Plus Seit September ist die Straße zwischen Jettingen-Scheppach und Goldbach gesperrt, derzeit ruhen die Arbeiten. Betroffene sind genervt. Was das Bauamt sagt.

Wenn es um den "Goldbacher Berg" geht, sind sich vermutlich alle einig: Sanierung, Ausbau und Entschärfung der Kreisstraße GZ17 zwischen Jettingen-Scheppach und Goldbach, auf der es schon einmal einen Todesfall gegeben hat, sind dringend nötig. Wer hier öfter oder gar täglich fährt, weiß, wie unübersichtlich die Straße ist und wie groß die Straßenschäden sind. Für eine am Ende gut ausgebaute Straße werden auch gerne mal ein paar Wochen Umleitung in Kauf genommen. Dass die Strecke jedoch seit über drei Monaten für den Verkehr gesperrt ist und dies voraussichtlich bis ins Frühjahr so bleibt, sorgt für großen Unmut. Betroffene sprechen von einer Zumutung, werfen Bauamt und Baufirma eine falsche Zeitplanung und Unfähigkeit vor. Was sagt die Behörde dazu?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.