Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland liegt erstmals über 800
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Rieden/Kissendorf: Autofahrerin weicht Rehen aus und gerät ins Schleudern

Rieden/Kissendorf
03.01.2022

Autofahrerin weicht Rehen aus und gerät ins Schleudern

Eine 44-jährige Autofahrerin wich zwischen Rieden und Kissendorf Rehen aus und kam deshalb von der Fahrbahn ab.
Foto: Mario Obeser

Eine 44-Jährige verliert zwischen Rieden und Kissendorf die Kontrolle über ihren Wagen, als sie Rehen ausweichen will. Sie kommt aber glimpflich davon.

Der Unfall passierte am Montagmorgen auf der Staatsstraße 2023 zwischen Rieden und Kissendorf. Die 44-jährige Autofahrerin war gegen 10.15 Uhr in Richtung Kissendorf unterwegs und musste wegen querenden Rehen bremsen und ausweichen. Dabei verlor sie laut Polizei die Kontrolle über ihren Kleinwagen und schleuderte nach rechts von der Fahrbahn. Im angrenzenden Acker gruben sich die Räder ein und das Fahrzeug kippte auf die Fahrerseite. Die eintreffenden Rettungskräfte halfen der Fahrerin aus ihrem Auto und übergaben sie dem Rettungsdienst. Sie kam vorsorglich ins Krankenhaus Günzburg. Am Wagen entstand ein Sachschaden von etwa 5000 Euro.

Unfall zwischen Rieden und Kissendorf: Mehrere Feuerwehren sind im Einsatz

Da nach erster Meldung von einer eingeklemmten Person ausgegangen wurde, alarmierte die Integrierte Leitstelle Donau-Iller die Feuerwehren Anhofen, Kissendorf, Großkötz, Straß, Pfaffenhofen und die Kreisbrandinspektion Günzburg. Der Rettungsdienst wurde mit zwei Rettungswagen des BRK Weißenhorn und der Johanniter Unfallhilfe (JUH) Kleinkötz, einem Notarztfahrzeug des BRK Weißenhorn und einem Einsatzleiter Rettungsdienst an die Unfallstelle beordert. Die Polizeiinspektion Günzburg kümmerte sich um die Unfallaufnahme.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.