Newsticker
Ukraine wirft Russland Beschuss des AKWs Saporischschja vor
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Leipheim: Atemalkoholtest in Leipheim gibt fast zwei Promille an

Leipheim
03.07.2022

Atemalkoholtest in Leipheim gibt fast zwei Promille an

Ein 32-Jähriger musste sich in Leipheim einem Atemalkoholtest unterziehen.
Foto: Uli Deck, dpa (Symbolbild)

Polizei geht einem Hinweis nach und wird in der Leipheimer Hermann-Köhl-Straße fündig. 32-jähriger Autofahrer muss sich noch wegen anderer Sache verantworten.

Die Polizeiinspektion Günzburg ist am Samstagabend gegen 22.45 Uhr über einen möglicherweise alkoholisierten Autofahrer in Leipheim informiert worden. Der 32-Jährige wurde im Bereich der Hermann-Köhl-Straße angetroffen und kontrolliert. Im Laufe der Überprüfung ergaben sich deutliche Anzeichen auf eine Alkoholisierung. Ein Atemalkoholtest schlug mit knapp zwei Promille an. Deshalb veranlassten die Polizeibeamten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein des Mannes sicher. Im weiteren Verlauf der Sachverhaltsaufnahme ergab sich zudem, dass beim 32-Jährigen eine Führerscheinsperre vorlag. Gegen ihn wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes der Trunkenheit im Straßenverkehr und wegen Fahrens ohne Führerscheins eingeleitet. (AZ)

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.