1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. Jettingen und Günzburg setzen sich durch

Fußball

13.06.2019

Jettingen und Günzburg setzen sich durch

Sieger bei den A-Junioren: der VfR Jettingen mit der stellvertretenden Landrätin Monika Wiesmüller-Schwab.
Bild: Holger Ardelt

Das Endspiel um den Landratspokal der C-Junioren ist eine eindeutige Sache. Spannend bis zum Schluss ist es dagegen bei den A-Junioren

Rund 180 Zuschauer sahen in Gundremmingen am Pfingstmontag die Finalspiele um den Landratspokal der C- und A-Junioren. Und sie sahen zwei sehr faire und gute Spiele, die die favorisierten Mannschaften klar für sich entscheiden konnten.

Bei den C-Junioren ging die favorisierte Mannschaft des FC Günzburg gegen Eintracht Autenried früh in Führung. Eren Tek besorgte in der 16. Minute das 1:0. Auch danach bestimmte der FC Günzburg das Spiel und erzielte noch vor der Halbzeit durch Timothy Dunkel das 2:0. Nach Wiederanpfiff verwaltete Günzburg dieses Ergebnis, kam aber immer wieder zu gefährlichen Torchancen. Am Ende blieb es beim bis zum Schluss ungefährdeten 2:0-Sieg für das Team von Trainer Max Lamatsch.

Im Finale der A-Junioren kam die SG Balzhausen-Mindelzell-Obergessertshausen zunächst besser ins Spiel, versäumte es aber, daraus Kapital zu schlagen. Der VfR Jettingen bestrafte das nach sieben Minuten und ging mit seiner ersten gefährlichen Aktion durch ein Tor von David Fischer in Führung. Die Balzhauser waren dadurch aber nicht beeindruckt und glichen in der 18. Minute durch Vincent Thoma aus. Kurz vor der Halbzeit (43.) erhöhte Thoma sogar noch auf 2:1 für die SG. Nach der Halbzeit kam der VfR Jettingen druckvoll aus der Kabine und erzielte in der 63. Minute den 2:2-Ausgleich durch Tim Paulheim. Danach gab es einen offenen Schlagabtausch, denn beide Mannschaften wollten das Spiel für sich entscheiden und es gab Torchancen hüben wie drüben. Doch es blieb bis zum Schluss beim 2:2. Somit musste nun ein Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. Hier hatte der VfR Jettingen die besseren Nerven. Das Team von Trainer Jonas Schmidt siegte am Ende 6:5 gegen Balzhausen.

Bei der darauffolgenden Siegerehrung, die wegen eines heftigen Gewitters kurzfristig auf der Tribüne stattfinden musste, bedankte sich Kreis-Jugendspielleiter Holger Ardelt bei allen Vereinen für die faire Spielweise und die guten Schiedsrichterleistungen sowie bei der SpVgg Gundremmingen für die Organisation. Anschließend nahmen die stellvertretende Landrätin Monika Wiesmüller-Schwab, die auch noch ein paar Worte zu den Spielen sagte, und Ardelt die Übergabe der vom Landrat gestifteten Preise und Pokale vor. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren