Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. Jubel und Enttäuschung halten sich die Waage

Schießen

10.11.2017

Jubel und Enttäuschung halten sich die Waage

Wie es den heimischen Luftgewehr- und Luftpistole-Mannschaften auf Bezirksebene ergeht

Drei Niederlagen, nur ein Sieg – so haben die Luftgewehr-Mannschaften aus der Region bei ihren aktuellen Auftritten auf Bezirksebene abgeschnitten. Drei Gewinner und entsprechend auch drei Verlierer gab es in der ausschließlich mit Teams aus dem Landkreis Günzburg bestückten Luftpistole-Bezirksliga 5.

In der Luftgewehr-Bezirksoberliga Nord musste die BSG Offingen II eine 1:4-Heimniederlage hinnehmen. Gegen die Grünholder aus Gablingen konnte Sandra Wenni als einzige Schützin für die Gastgeber punkten (385:373). Armin Pfäffle (383:384) und Hermann Hins (378:380) erlitten knappe Duellverluste. Deutlich das Nachsehen hatten dagegen Katja Hins (375:385) und Jürgen Kohlhepp (352:381).

Die Gruppe 5 der Luftgewehr-Bezirksliga bot unter anderem den ausgeglichenen Auftritt von 1897 Burtenbach bei Ober-/Unterreichenbach. Nach Duellen endete die Begegnung 2:2. In Sachen Ringzahl lagen die Gastgeber mit 1513:1508 knapp vorn. Ebenfalls in der Gruppe 5 trennten sich Schützenlust Gerlenhofen und Alpenrose Roßhaupten 3:1. Pech für Roßhaupten: Das Duell zwischen Sven Martini und Chris Stellbrink wurde nach einem Gleichstand bei 379 Ringen im Stechen entschieden; Martini gewann für die Gastgeber nach zwei Schüssen 19:18. In derselben Gruppe gelang Gut Glück Bubesheim ein eindrucksvoller Sieg beim SV Straß. Vanesa Jusic (384:378), Jasmina Jusic (383:381) und Manfred Sailer (371:364) fuhren drei Siege für die Gäste ein. Michaela Lübcke hatte als einzige Bubesheimerin gegen Stefan Beeri das Nachsehen.

In der Gruppe 6 der Luftgewehr-Bezirksliga erlitt die BSG Offingen III eine deutliche 1:3-Heimniederlage. Gegen 1855 Wittislingen punktete Marco Angerer als einziger BSG-Schütze (377:374). Knapp unterlegen ist Matthias Stoll (370:376). Alexander Ferner (369:383) und Engelbert Abold (365:380) hatten deutlich das Nachsehen.

Eine klare Sache war der Luftpistole-Wettkampf zwischen den Kaiserlichen aus Günzburg und 1921 Scheppach. Die Scheppacher gewannen alle vier Duelle. Markus Beuer (363:342) und Lukas Schuler (347:337) steuerten deutliche Duellgewinne zum Sieg bei, Anton Glas (358:353) und Reinhold Lipp (361:357) errangen knappe Erfolge. 1910 Reisensburg und die Schlossbergschützen aus Aletshausen trennten sich nach Duellen 2:2. Die Paarung zwischen Jonas Richter (Reisensburg) und Stefan Lutzenberger wurde erst im Stechen entschieden, der Aletshauser gewann mit 10:7. Also musste die Ringzahl über den Gesamtsieg entscheiden; hier lag Reisensburg mit 1423:1409 vorne. Schützenblut Balzhausen deklassierte beim Auswärtskampf die gastgebenden Jettinger 4:0. Auf den Positionen eins und zwei ging es deutlich zu. Larissa Böck (373:347) und Tobias Bader (362:348) gewannen. Bei den Paarungen drei und vier hatten die Jettinger Christian Göttler (357:360) und Pascal Hins (353:361) knapp das Nachsehen.

Die drei besten Schützen des Luftpistole-Wettkampftages waren Larissa Böck (Balzhausen, 373 Ringe), Michaela Poppel (Reisensburg, 366) und Markus Beuer (Scheppach, 363).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren