Kreisliga West

13.05.2019

Mindelzell ist gerettet

Das 4:2 beim Schlusslicht katapultiert das Team aus der Abstiegszone. Ziemetshausen bleibt ungeschlagen und schließt die Saison als Vizemeister ab

Reisensburg-Leinheim – SpVgg Wiesenbach 2:2 (1:1) Ein abwechslungsreiches und deshalb sehr unterhaltsames Kreisliga-Spiel an der Donau sahen gut 100 Zuschauer. Nach 35-minütigem Abtasten ging die SG durch ein Tor von Patrick Hartmann mit 1:0 in Führung. Wiesenbach schlug durch Daniel Steck postwendend zurück (37.). Nach dem Wechsel gab’s erst die Gäste-Führung durch Florian Steck (51.) und dann, mit dem Schlusspfiff, einen Handelfmeter und den Ausgleich durch Andreas Abele.

Beide Mannschaften rissen in den ersten 45 Minuten keine Bäume aus und neutralisierten sich gegenseitig. Beiden merkte man an, dass man froh ist, wenn die Spielrunde nun zu Ende geht. Nach dem Pausentee zeigte sich die Heimelf einen Tick engagierter als die der Gäste und kam nach 55 Spielminuten durch Tobias Fuchsluger zur verdienten Führung. Der FCL hatte sich schön durchkombiniert und Fuchsluger verwandelte sehenswert vom rechten Strafraumeck aus. Es folgte wieder Leerlauf, obwohl die zweiten 45 Minuten insgesamt etwas flotter gestaltet wurden. Praktisch mit dem Schlusspfiff wurde dann ein Lauinger Angreifer im Strafraum zu Fall gebracht und Michael Przyklenk verwandelte den fälligen Strafstoß zum Endstand.

Trotz einer schwachen Vorstellung reichte es für die Hausherren vor 100 Zuschauern im Jettinger Sportpark zu einem Sieg. Der Unterschied zwischen Neumünster und Jettingen war die Chancenauswertung. Denn bis zur Führung der Jettinger durch Heiko Pflieger hätten die Gäste bei etwas konsequenterer Spielweise bereits 2:0 führen können. Neumünster versuchte, diese vorletzte Chance auf den Klassenerhalt zu nutzen, und stemmte sich gegen die Niederlage. Doch im Abschluss lag eben das Manko. Kurz nach der Pause kamen auch noch 180 Sekunden Tiefschlaf dazu. Diese Gelegenheit nutzten Bernd Forster (50.) und Johannes Fischer (51.), um die Angelegenheit in Jettingen zu klären. Neumünster schaffte nur noch den Ehrentreffer durch Tobias Marx (64.). Die Mannschaft setzt nun alle Hoffnungen auf den letzten Spieltag und das Heimspiel gegen Absteiger TSV Haunsheim.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mit diesem Sieg hat der SV Mindelzell den Klassenerhalt sichergestellt. Bereits zur Pause lagen die Gäste durch Treffer von Kevin Jaut (17.), Manuel Baur (34.) und Mustafa Birinci (42.) souverän in Führung. Als nach dem Wechsel die Gastgeber durch zwei Treffer von Kevin Collins Arbelo (51., 74.) auf 2:3 verkürzten, musste Mindelzell noch einmal kräftig zittern. Doch der Treffer von Ibrahim Capar in der Nachspielzeit ließ Mindelzell den Sieg und den damit verbundenen Klassenerhalt feiern.

In Sachen Meisterschaft nutzte dem TSV Ziemetshausen der 2:0-Auswärtssieg in Schretzheim nicht mehr. Da zeitgleich der FC Günzburg mit 4:1 in Gundelfingen siegte, ist die Frage nach dem Titelgewinner zugunsten des FCG entschieden. Der TSV Ziemetshausen, der auch im 28. Ligaspiel ungeschlagen blieb und dabei wieder eine beeindruckende Leistung bot, hat den Relegationsplatz sicher. Den Sieg gestern erreichte das Team nach schön herausgespielten Toren von Kamil Cisowski (44.) und Norbert Maier (62.). Der TSV ließ 90 Minuten nichts zu und kann sich nun als Zuschauer am Abschluss-Wochenende der Kreisliga-Runde ganz in Ruhe auf die Relegation vorbereiten. (diz)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Golf.tif
Golf

Junge Meister

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen