1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. Punkteteilung nach einem spielerisch enttäuschenden Hit

Bezirksliga

09.09.2019

Punkteteilung nach einem spielerisch enttäuschenden Hit

Treffsicherer Angreifer: Hakan Polat (am Ball, hier gegen den Affinger Danny Dörr) erzielte den 1:0-Führungstreffer für den SC Bubesheim.
Bild: Ernst Mayer

Tabellenführer SC Bubesheim trennt sich von Verfolger FC Affing 1:1. Beide Mannschaften vergeben ein paar gute Möglichkeiten

Mit einem Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga hatte das 1:1 zwischen Tabellen-Primus SC Bubesheim und dem Drittplatzierten FC Affing nicht viel zu tun. Die Partie stand auf ganz schwachem Niveau.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Gäste aus dem Landkreis Aichach-Friedberg reisten nur mit 13 Akteuren an. Nicht im Aufgebot waren die Leistungsträger Mathias Steger, Spielertrainer Marc-Abdu Al-Jajeh und Mittelstürmer Nino Kindermann.

Die Gastgeber erwischten einen guten Start. Immer wieder kombinierten sich die Bubesheimer durch. Schon in der dritten Minute schoss Patrik Merkle aus kurzer Distanz am Kasten vorbei. Die Gäste tauchten in dieser Phase nur sporadisch in der Bubesheimer Hälfte auf. In der 17. Minute kreierten die Gastgeber eine Großchance. Spielertrainer David Bulik legte auf Baris Aciköz auf, doch der Offensivmann jagte den Ball freistehend über den Kasten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nach dieser vergebenen Gelegenheit kam der FC Affing besser in die Partie, allerdings ergaben sich keine Chancen. Nach einer halben Stunde legte SCB-Kapitän Patrik Merkle per Kopf auf Aciköz auf. Dessen Schuss aus 14 Metern knallte an die Unterkante der Latte, sprang von dort vor die Torlinie und wurde von einem Verteidiger geklärt.

In der 36. Minute bekamen die Gäste einen Freistoß zugesprochen. Der Affinger Spielmacher Bora Kalkan legte sich den Ball zurecht, doch Keeper Simon Zeiser hielt sicher. Kalkan sorgte auch in der 41. Minute für Gefahr. Der Mittelfeldmann düpierte drei Bubesheimer und schlenzte den Ball in Richtung Tor. Zeiser war aber auf dem Posten.

Zwei Minuten vor dem Seitenwechsel spielte Sven Seibold einen weiten Ball auf Hakan Polat. Der SCB-Torjäger spielte seinen Gegenspieler aus und jagte das Spielgerät zum 1:0 in den Winkel.

Polat war auch für die erste Gelegenheit im zweiten Abschnitt verantwortlich. Doch ein Affinger Verteidiger konnte klären. In der 57. Minute scheiterte Polat dann an Affings Torwart Noah Scherer. Der Schlussmann war auch zwei Minuten später Sieger gegen Merkle. Nach einer Stunde kam der FC Affing dann zum Ausgleich. Nach einer Flanke von Stefan Reiter stand Maximilian Schacherl ganz frei und netzte ein.

Drei Minuten später erlief Polat einen Rückpass der Affinger und schob den Ball an Scherer vorbei – aber verfehlte auch knapp den Kasten. Polat scheiterte in der 72. Minute mit einem Freistoß aus 20 Metern an der Affinger Mauer.

Gut zehn Minuten vor Ende der Partie sah der Bubesheimer Mittelfeldmann Steffen Hain die Ampelkarte. Diese Karte war eine der wenigen Fehlentscheidungen von Schiedsrichter Moritz Rohn. Vor dem Hinausstellen war Hain im Mittelkreis mit seinem Gegenspieler zusammengestoßen und musste sich wegen einer Verletzung behandeln lassen.

SC Bubesheim Zeiser, Seibold, Lacic, Hain, Aciköz (67. Mehic), Schäfer, Bulik, Glöckle, Polat, Schnell, Merkle

FC Affing Scherer, Kalkan (74. Steinherr), Dörr, Merwald, Schacherl, Jusufovic, Tremmel, Palatin, Lipp, Reiter, Leicht

Schiedsrichter Rohn

Tore 1:0 Polat (7.), 1:1 Schacherl (60.)

Gelb-rot Hain, Bubesheim (78.)

Zuschauer 100

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren