Newsticker
EU kauft bis zu 1,8 Milliarden weitere Biontech-Impfdosen
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. Schießen: Solide Auftritte und eine Überraschung

Schießen
24.10.2019

Solide Auftritte und eine Überraschung

Erreichte 376 und 379 Ringe: Michael Holderried.

Waldkirch siegt in der Bayernliga zweimal 4:1. Wem der Trainer ein Sonderlob zollt

Luftpistole-Bayernligist SV Waldkirch II hat an die Erfolgsserie des Saisonauftakts anknüpfen können. Bei den aktuellen Begegnungen in Garching gewann das Team wiederum seine beiden Wettkämpfe.

Als erstes gelang dem Team aus dem Holzwinkel ein 4:1 gegen die gastgebende Eintracht. Waldkirchs Nummer fünf Simon Rogg konnte sich in seiner ersten (92:80) und seiner dritten Serie (92:86) besonders deutlich von seinem Gegner Peter Matscheko absetzen. Auch in den anderen beiden Serien hatte er knappe Vorsprünge und siegte 367:343. Einen starken Einstand hatte auch Waldkirchs Nummer eins Sebastian Schulz. In seiner ersten Serie hängte er seine Gegnerin Monika Schiller mit 98:84 ab. In der dritten Serie hatte er sechs Ringe Vorsprung (92:86). Trotz eines Gleichstands bei den letzten zehn Schuss kam Schiller bei Weitem nicht mehr an ihn heran; Schulz siegte 378:356 und landete auf Platz drei der Bestenliste des Wettkampfs. Larissa Böck auf Position zwei lag bei den ersten zehn Schuss mit großartigen 98:88 Ringen vor ihrem Gegner Michael Bolek. In der zweiten Serie hatte sie einen knappen Vorsprung. Danach konnte Bolek nur noch leicht aufholen; Böck entschied das Duell deutlich für sich (370:360). Einen Vorsprung von sieben Ringen erreichte Waldkirchs Michael Holderried in seiner zweiten Serie. Ansonsten lag er meist knapp vor Sabine Gruchmann und gewann 376:361. Auf Position vier ging es eng zu. In den ersten beiden Serien lag der Edelweiß-Schütze Daniel Schlaier Kopf an Kopf mit Carolin Schiller. Bei den letzten 20 Schuss leistete er sich einen leichten Einbruch und musste das Duell abgeben (361:372).

Ebenfalls 4:1 siegten die Waldkircher gegen den SV Schnalz Böbing. Simon Rogg hängte seinen Gegner mit 370:354 deutlich ab. Michael Holderried gewann sein Duell 379:372 und belegte mit dieser Leistung Platz zwei der Bestenliste des Wettkampfs. Sebastian Schulz musste sein Duell gegen Christian Lindinger mit 368:373 knapp abgeben.

Spannend machte es Larissa Böck. Von ihrer Leistung im Duell gegen Yannik Lindinger war Waldkirchs Trainer Johannes Lanzendörfer aber besonders beeindruckt. „Sie hatte in den letzten fünf Minuten noch zwölf Schuss zu machen um musste mindestens 93 Ringe schießen, um ins Stechen zu kommen. Sie schaffte aber eine 96er-Serie in Rekordzeit und gewann dadurch 364:362“, erzählt er. Daniel Schlaier gewann sein Duell relativ deutlich 360:351.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren