Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus

Marathon

08.11.2017

So schnell die Füße tragen

Die bayerischen Farben liefen mit: Die Günzburger Marathon-Gruppe in Frankfurt.
Bild: Theer

Wie die Günzburger in Frankfurt abschneiden.

Mit einem 21-köpfigen Aufgebot haben die eimischen Vereine SG Reisensburg-Leinheim, Günzburger Läufer sowie Triathlonverein Günzburg am Marathon in Frankfurt teilgenommen. Sie erzielten teilweise beachtliche Ergebnisse unter den 11146 Finishern (13974 Läufer waren auf der Meldeliste gestanden).

Als Erster aus der schwäbischen Reisegruppe erreichte Sebastian Kirchner (LAZ Kreis Günzburg) in 2:54:06 Stunden das Ziel. In der Gesamtwertung bedeutete das Platz 627, in seiner Altersklasse 45 wurde er 59. und in der bei dieser Gelegenheit ausgetragenen Altersklassen-Wertung zur deutschen Meisterschaft stand Platz 16 auf dem Zettel – eine starke Leistung.

Kurze Zeit nach Kirchner lief Markus Spägele ins Ziel. Seine 2:57:50 Stunden hießen Platz 852 in der Gesamtwertung und Rang 40 in der Altersklasse 50. Jürgen Weitmann schaffte nach 3:08:54 Stunden Platz 1511 (31. in der Klasse Männer 55), Rudi Baumann kam nach 3:09:17 Stunden an (Gesamtplatz 1539, Platz 97 bei den 50-Jährigen). Sie alle vertraten die Farben der Günzburger Läufer.

Knapp unter der vier-Stunden-Marke blieben auch Thomas Brandner von der SG Reisensburg-Leinheim in 3:53:07 (Gesamtplatz 4925, Platz 639 in der Klasse 50) sowie Michael Rück vom Triathlonverein Günzburg in 3:58:24 (Gesamtplatz 6357, Platz 745 in der Klasse 50).

Ein schönes Erfolgserlebnis hatte Daniela Fälsche von der SG Reisensburg-Leinheim, die für ihren ersten Marathon 4:04:41 Stunden benötigte, was ihr unter den 2374 Zielankünften bei den Frauen den 404. Platz einbrachte. In der Altersklasse 45 belegte sie Rang 139. Die für die Günzburger Läufer antretende Arif Cosgun war nach 4:14.54 Stunden im Ziel. In der Gesamtwertung hieß das Platz 7882, in der Klasse der 45-Jährigen Platz 1172.

Die Mannschaft der Günzburger Läufer mit Martin Edelmann, Anna Maria Edelmann, Sabine Baumann und Gabi Offenwanger erreichte in der Zeit von 3:32:51 Stunden den 115. Platz unter mehr als 1000 Teams in der Mixed-Klasse. Die SG Reisensburg-Leinheim mit Ramona Kiofsky, Josef Daiber, Günther Theer und Jennifer Stark erreichte hier in 3:37:08 Stunden das Ziel; das hieß Platz 168.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren