Newsticker
Deutsche Gasspeicher zu mehr als 75 Prozent gefüllt
07.11.2010

Verloren ist verloren

Durchgesetzt und doch gefallen: Sascha Wagner erzielte in Rain den zwischenzeitlichen Ausgleich für seinen SC Bubesheim, ging am Ende aber als Verlierer vom Platz. Archivfoto: Bernhard Weizenegger

Wieder einmal hat der SC Bubesheim bewiesen, dass er mit (fast) allen Mannschaften in der Fußball-Bezirksoberliga mithalten kann. Beim TSV Rain II bestach die Elf von Trainer Gursel Purovic mit einer überragenden Einstellung und zeigte das mit Abstand beste Auswärtsspiel der laufenden Runde. In der zweiten Halbzeit spielten die SCB-Kicker praktisch Einbahnstraße Richtung Tor der Gastgeber. Abteilungsleiter Karl Dirr war entsprechend angetan von der Vorstellung und sagte: "Man sieht, dass die Mannschaft lebt und sich gegen den Sturz nach unten wehrt." Das Problem: In der 85. Minute fingen sich die weit aufgerückten Bubesheimer einen Konter, Marco Leszczynski erzielte den Treffer zum 2:1 für die Rainer und der SCB stand einmal mehr mit leeren Händen da.

Selbstverständlich merkten einige Augenzeugen hinterher kritisch an, das Kellerkind hätte den einen Zähler nach Hause mauern müssen, statt volle Pulle Richtung Auswärtssieg zu stürmen. Dass der Ball nicht wirklich ins Tor der Gastgeber fallen wollte, musste den Bubesheimern zu diesem Zeitpunkt der Partie längst klar sein. Möglichkeiten, die Sache zu ihren Gunsten zu entscheiden, hatten sie zuvor in genügender Zahl vergeben. Als der Ball nach einer schönen Kombination zu Jochen Huber kam, zog der Angreifer aus zehn Metern ab, doch Torwart Tobias Gerner klärte mit dem Fuß zur Ecke (49.). Einen Kopfball von Jochen Böck kratzte ein Rainer Feldspieler für seinen geschlagenen Keeper von der Torlinie (52.). Einen weiteren Kopfball, diesmal von Huber, hielt Gerner im Rückwärtsfallen (55.). Dann noch einmal Huber: Sein Versuch aus 14 Metern strich knapp am Pfosten vorbei (75.). Und als Sascha Wagner mutterseelenallein vor der Kiste stand, zielte er aus sieben Metern Entfernung am Ziel vorbei (80.).

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.