Newsticker

Österreich verhängt Quarantänepflicht für alle Einreisenden aus Risikogebieten von 7. Dezember bis 10. Januar
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. Vermeidbare Niederlage für Leipheim

20.02.2018

Vermeidbare Niederlage für Leipheim

Güssen beweisengegen Wertingenihren Kampfgeist

Als klarer Außenseiter traten die Leipheimer Handball-Damen beim heimstarken TSV Wertingen an. Bereits im Vorfeld der Begegnung wurde bei den Zusamstädterinnen der Wiederaufstieg in die Landesliga und ein deutlicher Heimsieg gegen Leipheim als Ziel ausgegeben. Letztendlich wurde es nur ein knapper 22:19-Erfolg.

Wie so oft in dieser Saison begannen die Güssen unverständlich nervös und leisteten sich leichtfertige technische Fehler. Auch wurden die Angriffe gegen die gute Wertinger Abwehrreihe viel zu schnell abgeschlossen. So konnte sich die Heimmannschaft schnell mit 10:4 absetzen und der Pausenstand von 13:8 ließ wenig Raum für Leipheimer Hoffnungen zu.

Aber wie so oft zeigten die Güssen in der zweiten Hälfte viel Moral und brachten sich mit fünf Toren durch Pointner, Dirr und Carolin Gruber wieder ins Spiel. Dies kostete jedoch viel Kraft und Wertingen legte wiederum vier Treffer vor. Doch die Leipheimerinnen gaben nicht auf und kämpften sich bis zur 57. Minute auf einen Treffer heran. Die mit sieben Toren erfolgreichste Wertinger Spielerin Andrea Gump besiegelte nun mit zwei erfolgreichen Abschlüssen in Folge die vermeidbare Leipheimer Niederlage.

Trainer Erkan Kaplan bedauerte die leichtfertigen Fehler seiner Mannschaft in der ersten Spielhälfte, lobte aber auch das Auftreten in der zweiten Halbzeit. Wie so oft entschieden die Güssen diese für sich, zum Sieg sollte es aber letztendlich nicht mehr reichen. (zg)

VfL Leipheim Baur, Seidel; Celik (1), M. Gruber (3), Schweier, H. Körner, C. Körner, C. Gruber (5), Pointner (6/5), Wolf, Scheible (2), Dirr (1), Kaimer (1)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren