1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. Ziemetshausen gibt den Aufbauhelfer

Bezirksliga

15.05.2017

Ziemetshausen gibt den Aufbauhelfer

Ziemetshausens Spielmacher Thomas Pietsch (Mitte, blaues Tikot) kämpft mit Memmingens Nummer 10 Josip Kordic um den Ball und bekommt dabei Unterstützung von Kamin Cisowski (links).
Bild: Uli Anhofer

TSV verschläft Start und kassiert Pleite gegen Abstiegskandidat Ost Memmingen

Sicher hatte sich Karl Donderer ein schöneres letztes Heimspiel gewünscht. Aber das Abschiedsgeschenk blieb ihm verwehrt. Der scheidende Ziemetshauser Co-Trainer musste mit seinem Team eine 2:4-Schlappe gegen die DJK SV Ost Memmingen hinnehmen. Nach dieser Niederlage rutschten die Ziemetshauser auf den sechsten Platz der Tabelle der Fußball-Bezirksliga Süd ab.

Auffällig beim TSV Ziemetshausen waren in dieser Partie die Anlaufschwierigkeiten, die das Team von Trainer Rainer Amann zu Beginn jeder Halbzeit hatte. Die Gäste, bei denen es noch um den Klassenerhalt ging, erspielten sich sofort ein Übergewicht. Allerdings kamen bei ihren Bemühungen meist wenig gefährliche Aktionen heraus.

Eine gute Chance landete in der neunten Minute dann aber doch im Netz. Die Führung für die DJK besorgte Daniel Jarosch, seinen Schuss aus kurzer Distanz konnte von TSV-Keeper Alexander Leisenberger nur noch ins eigene Tor abgewehrt werden. Nach diesem Gegentreffer wachten die Ziemetshauser endlich auf. Trainer Amann hatte die taktische Marschroute etwas verändert und seine Spieler dazu aufgefordert, die Gäste früher zu attackieren. Und diese Maßnahme hatte schnell Erfolg. Nach zwei Chancen durch Kamil Cisowski netzte Thomas Pietsch aus fünf Metern per Volleyschuss in der 36. Minute zum Ausgleich ein. Zwei Minuten später traf Pietsch erneut ins Schwarze. Der TSV-Spielmacher zirkelte einen Freistoß von der rechten Ecke des Strafraumes ins lange Eck. Bis zur Pause behielten die Platzherren die Oberhand.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In der Halbzeit wechselte Rainer Amann Torwart Leisenberger aus und brachte Andreas Mayer. Der neue Torwart wurde schnell überrascht. Mario Marjancic schoss aus spitzem Winkel zum 2:2 ein (46.). Nach einer Notbremse an Andreas Endres wurde der Memminger Viktor Kaiser mit der Roten Karte in die Kabine geschickt. Doch diese Dezimierung machte den Gästen offensichtlich nichts aus. Die DJK übernahm das Kommando und ging durch einen Doppelschlag von Kevin Haug mit 4:2 in Führung.

In der Schlussphase versuchten die Gastgeber noch einmal alles, aber die Gäste behielten die Oberhand und nahmen drei ganz wichtige Punkte mit ins Allgäu. Für die Ziemetshauser geht es nun am letzten Spieltag zum TV Erkheim.

TSV Ziemetshausen Leisenberger (46. A. Mayer), A. Endres (70. N. Maier), F. Klimm, Frey, Hillenbrand, S. Endres, Fendt, M. Klimm, Pietsch (77. R. Maier), Cisowski, Eppler

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20ema074.tif
A-Jugend-Bundesliga

Ein starker Start reicht nicht aus

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket