1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Acht Bewerber für den Altenstadter Marktrat

Altenstadt

16.01.2020

Acht Bewerber für den Altenstadter Marktrat

Die Gemeinderatskandidaten von SPD/Bürgerblock Altenstadt für die im März stattfindende Kommunalwahl.
Bild: Armin Schmid

SPD und Bürgerblock aus Altenstadt starten in den Kommunalwahlkampf. Acht Bewerber sind für den Marktrat nominiert.

SPD und Bürgerblock aus Altenstadt starten in den Kommunalwahlkampf. Der Fraktionsvorsitzende Thomas Beitlich betonte während der Nominierungsversammlung im Landgasthof Fischer, dass man eine kleine aber feine Liste mit Bewerbern für den Marktrat zusammengestellt habe.

Letztlich sind es acht Bewerber, die sich zur Wahl für das künftig 20 Sitze umfassende Gremium zur Verfügung stellen. Erfreulich sei die gute Ortsabdeckung. Ernst Wüst erläuterte, dass man im Hinblick auf das Kandidatenspektrum nur in Dattenhausen und Bergenstetten keinen Kandidaten gefunden habe. Ernst Wüst und Beate Harzenetter kommen aus Untereichen, Rüdiger Werner aus Filzingen. Martina Dippel kommt aus Altenstadt. Heike Koch tritt für Herrenstetten an. Aus Illereichen stammen mit Thomas Beitlich, Ernst Ehrmann und Bernadette Cray gleich drei Gemeinderatskandidaten. Sogar sehr erfreulich sei hingegen die Frauenquote, die bei 50 Prozent liegt. Vier Bewerberinnen auf die Wahlliste zu bekommen, hat laut Ernst Wüst keine andere Gruppierung in Altenstadt geschafft. Die drei amtierenden Gemeinderatsmitglieder Ernst Wüst, Thomas Beitlich und Heike Koch treten wieder zur Wahl an.

Altenstadt: Ernst Wüst führt die Liste von SPD und Bürgerblock an

Listenführer ist Ernst Wüst. Der 68-jährige Untereicher ist seit 36 Jahren im Marktrat engagiert und übt seit 24 Jahren das Amt des Zweiten Bürgermeisters aus. Wüst erläuterte, dass der Neubau einer Sporthalle und die Stärkung des Öffentlichen Personennahverkehrs zu den Hauptzielen gehören. Ernst Wüst betonte, dass er mit rund 30 Prozent Briefwählern rechne. Die Unterlagen werden laut Wüst sechs Wochen vor der Kommunalwahl versendet. Es bleibe daher nicht mehr viel Zeit für den Wahlkampf.

Acht Bewerber für den Altenstadter Marktrat

Da sich das Altenstadter Ratsgremium durch das Überschreiten der 5000er Einwohnergrenze von 16 auf 20 Ratsmitglieder vergrößert, sei es das erklärte Ziel von SPD/Bürgerblock, die Anzahl von derzeit drei Ratssitzen weiter auszubauen.

In Kellmünz fand der Neujahrsempfang statt. Was sich dort in diesem Jahr alles ändert: Was sich in Kellmünz 2020 alles ändert

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren