Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Alle haben bestanden und alle haben eine Lehrstelle

23.07.2010

Alle haben bestanden und alle haben eine Lehrstelle

Das Schulorchester, unter Leitung von Christina Geiger, die für ihre eigenverantwortliche Leitung eine Urkunde entgegen nehmen durfte. Fotos; clb
2 Bilder
Das Schulorchester, unter Leitung von Christina Geiger, die für ihre eigenverantwortliche Leitung eine Urkunde entgegen nehmen durfte. Fotos; clb

Babenhausen "Alle haben bestanden und alle haben eine Lehrstelle beziehungsweise einen Platz an der Fachoberschule." Sichtlich stolz blickte Rektor Martin Rister auf die Absolventen der Realschule Babenhausen: "Ich weiß, dass ihr den Herausforderungen des Lebens gewachsen seid, reif genug, um Verantwortung in der Gesellschaft zu übernehmen." Auch von ihren Lehrern, Eltern, Geschwistern und zahlreichen Gästen wurden die Entlass-Schüler 2010 mit guten Wünschen überschüttet.

Nach den Wurzeln jetzt Flügel geben"

"Setzen Sie ihr erworbenes Wissen ein, um mit Menschlichkeit auf die Gesellschaft zuzugehen", forderte Rister die Jugendlichen auf. Den Eltern riet er, ihren Kindern nach den Wurzeln jetzt Flügel zu geben, damit sie den Wind der Veränderung spüren. "Der Eintritt in eine Berufsausbildung oder in eine weiterführende Schule ist für euch ein neuer Lebensabschnitt", rief Babenhausens Bürgermeister Otto Göppel den Jugendlichen zu. Mit ihrem Abschlusszeugnis und ihren Fähigkeiten hielten die Jugendlichen einen Schlüssel in der Hand, der ihnen manche Tür öffnen werde. "Glücklicherweise gibt es nach einem nicht so guten 2009 in den Babenhauser Firmen wieder positive Signale", freute sich Göppel.

"Ab heute seid ihr ein großes Stück mehr für Euch selbst verantwortlich", betonte Carina Zint. Als Vertreterin der Elternbeiratsvorsitzenden Katja Adam gab sie den Absolventen sowie deren Eltern ein paar Gedanken mit auf den zukünftigen Weg. Schülersprecher Marcel Schmid verglich die Spannung der Abschlussfeier mit der Fußballweltmeisterschaft. "Aber wir Realschüler haben das Finale erreicht und erfolgreich geschafft", betonte er. Jetzt wolle jeder sein Leben in die Hand nehmen, auch wenn er nicht genau wisse, was auf ihn zukomme.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nachdem das Blasorchester die Entlassfeier in der geräumigen Dreifachturnhalle mit einem "Square Dance" und "Carribean Variations" eröffnet hatte, sorgten ein Instrumentalensemble und die Schulband zwischendurch für musikalischen Schwung. Mit der berühmten Melodie "Zirkus Renz" leitete Xylofon-Solistin Christina Geiger über zur Zeugnisübergabe mit Ehrung der Jahrgangsbesten.

"13 Absolventen haben einen Notendurchschnitt mit einer Eins vor dem Komma erreicht", freute sich Rektor Rister. Mit 1,2 hat Lisa-Marie Glaser das Spitzenergebnis erzielt vor Annelie Böckeler (1,36), Regina Böckler (1,54) sowie Anja Frauendorfer, Annika Huber und Stefanie Miller (alle 1,63). Aber auch Eva Kartheininger (1,72), Hannah Ott (1,81), Mikail Özkaya, Anna Lena Adam, Rebecca Schuhwerk und Alexander Waldmann (alle 1,90) sowie Jessica Brauchle (1,91) haben überdurchschnittliche Leistung erbracht.

Das Fach "Schlagwerk" eigenverantwortlich geleitet

Weil sie während des Schuljahrs das Fach Schlagwerk eigenverantwortlich geleitet hatte, durfte Christina Geiger eine Urkunde entgegen nehmen. Ebenso Stefan Scholz für seine Leistungen als Schülersprecher. Nachdem die Realschul-Lehrer von ihren ehemaligen Schützlingen mit Geschenken bedacht worden waren, verabschiedete sich der Lehrerchor musikalisch. Die Absolventen freuten sich "Jetzt geht's dann los!" Während in der Aula kulinarische Köstlichkeiten serviert wurden, gab es mit einer "Feuershow" vor dem Schulhaus optische Farbtupfer.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren