Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Altenstadt: Die Drei-Tages-Sause: Altenstadt feiert das Marktplatzfest

Altenstadt
23.06.2019

Die Drei-Tages-Sause: Altenstadt feiert das Marktplatzfest

Lederhosen-Rock in Altenstadt: Die „Bätscher Buam“ aus Senden läuteten das Festwochenende in Altenstadt ein. 500 Besucher feierten im Festzelt mit.
4 Bilder
Lederhosen-Rock in Altenstadt: Die „Bätscher Buam“ aus Senden läuteten das Festwochenende in Altenstadt ein. 500 Besucher feierten im Festzelt mit.

Bei der zweiten Auflage war in Altenstadt musikalisch einiges geboten. Das begeisterte Hunderte Besucher. Aber auch die Feuerwehr hatte allen Grund zur Freude.

Beim zweiten Altenstadter Marktplatzfest ist die Ortsmitte ein ganzes Wochenende lang zur Party- und Festmeile geworden: Neben dem Fest selbst standen auch die Segnung und Inbetriebnahme des neuen Feuerwehrfahrzeugs im Mittelpunkt. Die Drei-Tages-Sause erlebte am Freitagabend einen rauschenden Auftakt.

Gleich am ersten Abend stellte sich heraus, dass das Wetter dem Marktplatzfest trotz mäßiger Vorhersage nicht viel anhaben sollte: Es blieb an allen drei Festtagen relativ trocken. Für musikalische Stimmung sorgten beim Einläuten des Wochenendes die „Bätscher Buam“ aus Senden. „Für uns ist es das Größte, wenn unsere Fans zusammen mit uns Spaß haben“, sagte der E-Bassist Stefan Müller. Bei stimmungsgeladenem Lederhosen-Rock fühlten sich Alt und Jung im mit rund 500 Besuchern gefüllten Festzelt gleichermaßen wohl.

"Bätscher Buam" mit Neuigkeiten

Neuigkeiten gab’s auch: Das seit drei Jahren bestehende Ensemble war im Studio und will demnächst eine erste eigene Single herausbringen. Lust aufs Partyfeiern machte auch die österreichische Blaskapelle „Junger Schwung Tirol“, die trotz nicht optimaler Witterung auf ein gut gefülltes Festzelt traf. Nach einem ruhigen Beginn mit böhmischer Blasmusik drehten die 15 Tiroler auf und präsentierten im zweiten Teil ein stimmungsgeladenes Hitprogramm auf hohem Niveau – die Darbietungen reichten von Austro-Pop bis zu Tina Turner. Die jungen Musiker aus der Region Kitzbühel und Kufstein feiern heuer zehnjähriges Bühnenjubiläum und haben gerade ihre vierte CD aufgenommen.

Neue Anschaffung der Feuerwehr: Pfarrer Thomas Kleinle erteilte dem Fahrzeug den Segen.

Der Festsonntag stand zunächst ganz im Zeichen der Segnung des Feuerwehrfahrzeugs und des Festgottesdiensts. Bürgermeister Wolfgang Höß betonte vor voll besetztem Festzelt, dass der Marktgemeinderat für die Anschaffung des Rüstwagens rund 474000 Euro zur Verfügung gestellt hat. Zuschüsse kamen vom Freistaat Bayern in Höhe von 147000 Euro und 88000 Euro schoss der Landkreis zu. „Die beste, teuerste und technisch aufwendigste Ausstattung hat keinen Wert, wenn es nicht die ehrenamtlich tätigen Menschen gibt, die sich in den Dienst der Feuerwehr stellen“, betonte Höß. Gefeiert werde nicht nur die Fahrzeugsegnung, sondern es sei auch ein Tag des Dankes an alle Feuerwehrdienstleistenden der Marktgemeinde.

Altenstadter Feuerwehr: eine schlagkräftige Truppe

Der stellvertretende Landrat Franz Clemens Brechtel bekräftigte, dass die Feuerwehr Altenstadt eine schlagkräftige Truppe bilde. Deren Mitglieder nähmen als Retter in der Not häufig Gefahren für Leben und Gesundheit auf sich.

Einblicke in das Festwochenende mit den Bätscher Buam, dem Jungen Schwung Tirol und der Einweihung des Feuerwehrfahrzeuges. Auch Joy of Voice waren dabei. Sie singen im Juli beim Illermusikfestival.
73 Bilder
Altenstadt feiert drei Tage lang
Foto: Zita Schmid

Kreisbrandrat Benedikt Kramer hob hervor, wie wichtig es sei, dass wieder ein Rüstwagen im südlichen Landkreis stationiert ist. Und Kommandant Christian Link berichtete, dass der alte Rüstwagen in 28 Einsatz- und Übungsjahren rund 1300 Einsätze absolviert habe. Bei der Indienststellung von neuen Feuerwehrfahrzeugen sei oft von einem Weihnachts- oder einem Geburtstagsgeschenk oder einem neuen Spielzeug für die Feuerwehr die Rede. „Solchen Aussagen möchte ich absolut wiedersprechen“, so Link. Der Rüstwagen diene jedem einzelnen Bürger im Markt und auch bei überregionalen Einsätzen. „Wir sind 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche und 365 Tage im Jahr einsatzbereit, um im Notfall helfen zu können“, verdeutlichte der Kommandant. Der Rüstwagen hat 340 PS, ist mit einem Lastwagen-Fahrgestell ausgestattet und verfügt über Allradantrieb.

"Joy of Voice" singen auch beim Musikfestival

Bei Bockstechen, Spiel ohne Grenzen am Haus Elfriede und Luftballonsteigen war danach für die ganze Familie Geselliges und Unterhaltsames geboten. Am Sonntagnachmittag gaben dann die Mitglieder von „Joy of Voice“ eine Kostprobe ihres Könnens. Das Konzert war kurzfristig anberaumt worden. Das Ensemble wird am 6. Juli beim Iller-Musikfestival erneut auftreten.

In den Abendstunden waren beim Fest jeweils etwa 60 Helfer im Einsatz. Am Festsonntag packten zur Mittagessenszeit rund 40 Freiwillige aus Musikgesellschaft und Tennisklub mit an. Den Auf- und Abbau übernahmen Feuerwehrleute und Mitarbeiter des Bauhofs.

Mehr über Altenstadt und Umgebung lesen Sie hier:


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.