Newsticker
EU kauft bis zu 1,8 Milliarden weitere Biontech-Impfdosen
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Babenhausen: Babenhauser Seniorenzentrum: Der Anbau für die Tagespflege ist fertig

Babenhausen
25.10.2019

Babenhauser Seniorenzentrum: Der Anbau für die Tagespflege ist fertig

Der Anbau ist fertig – und die Tagespflege des Seniorenzentrums in Babenhausen konnte erweitert werden.
Foto: Sabrina Schatz

Auch finanziell stehen das Seniorenzentrum und die Ambulante Krankenpflege in Babenhausen gut da. Der Jahresüberschuss ist 2018 deutlich gestiegen. Woran das liegt.

Ruhesessel mit Kissen und Decken reihen sich aneinander, im Elektrokamin flackert ein Feuer: Der neue Anbau des Babenhauser Seniorenzentrums ist gemütlich geworden. Er ermöglicht es, die Tagespflege zu erweitern (mehr dazu lesen Sie hier: Tagespflege in Babenhausen wird erweitert).Schon während der Bauphase, die im Frühjahr begonnen hatte, habe man den zusätzlichen Raum genutzt, sagt Silke Bolkart. Sie ist seit Januar 2018 Geschäftsführerin der „Seniorenzentrum und Ambulante Krankenpflege Babenhausen GmbH“ – kurz: Senioren-GmbH. Nicht nur wegen des Anbaus kann sie zufrieden auf die zurückliegende Zeit blicken.

Denn auch die Zahlen der Einrichtung, an der die Marktgemeinde und der Verein „Ambulante Krankenpflege Babenhausen und Umgebung im Caritasverband“ jeweils zur Hälfte beteiligt sind, stimmen. Unter dem Strich hat sich der Jahresüberschuss 2018 im Vergleich zum Vorjahr beinahe verdreifacht. 2017 lag er noch bei rund 41 700 Euro, im Jahr darauf schon bei etwa 111 000 Euro. „Der positive Trend der Vorjahre setzte sich fort“, sagte Bürgermeister Otto Göppel kürzlich in einer Marktratssitzung. Wie kommt die Entwicklung zustande?

Die Seniorenzentrum und Ambulante Krankenpflege Babenhausen GmbH umfasst laut Sitzungsunterlagen mehrere Bereiche: einen ambulanten Kranken- und Altenpflegedienst, ein Essen auf Rädern, eine hauswirtschaftliche Versorgung sowie ein angegliedertes Betreutes Wohnen und eine Tagespflege. Bolkart erklärt: „Wir haben Geschäftsbereiche miteinander verbunden und Synergieeffekte bekommen.“ So hätten beispielsweise „Frauen beim Essen auf Rädern einen Betreuungskurs absolviert, um auch anderweitig eingesetzt werden zu können“, etwa beim Abholen von Patienten.

Außerdem habe man die Sätze der Pflegekassen für die Tagespflege, deren Auslastung sich zuletzt erhöhte, neu verhandelt. So wandelten sich die Finanzen in diesem Bereich „von einem großen Minus in ein leichtes Plus“. Früher sei es so gewesen, dass der Gewinn der Ambulanz das Defizit anderer Bereiche gedeckt habe.

Bolkart: Einrichtung wirtschaftet sparsam

Ein weiterer Grund für den besseren Jahresabschluss liege in der Sparsamkeit der Einrichtung. Die Mitarbeiter seien „gut im Umgang mit Ressourcen“; schon auf Kleinigkeiten werde geachtet, zum Beispiel ob die Heizungen zum Feierabend heruntergedreht sind. „Unsere Mitarbeiter sind flink und machen gute Arbeit. Und wir üben da keinen Druck aus“, sagt Bolkart stolz.

Gestiegen ist indes auch die Zahl der betreuten Menschen. So zählt zum Beispiel die Ambulanz rund 130 Patienten, knapp 60 Kunden beziehen das Essen auf Rädern. Manche nehmen auch mehrere Angebote in Anspruch und werden somit mehrmals gezählt.

Inzwischen sind rund 40 und damit zusätzliche Mitarbeiter beschäftigt. Darüber hinaus sei der 2018 um etwa 60 000 Euro höhere Personalaufwand auf Tariferhöhungen und den Abbau von freiwillig geleisteten Überstunden zurückzuführen.

In den Ausgaben schlägt sich der Anbau für die Tagespflege und die Neugestaltung des bestehenden Aufenthaltsraums nieder. Seit rund einem Monat ist der Erweiterungsbau nun fertig – etwas später als geplant. „Die Sommerpause kam dazwischen“, sagt Bolkart. Die Einweihung mit einem Tag der offenen Tür ist im Frühjahr geplant. „Wir haben gedacht, das brauchen wir nicht mehr übers Knie brechen.“

Der Marktrat lobte das Engagement der Mitarbeiter. Laut Bürgermeister genieße die Einrichtung vor allem deshalb „einen guten Ruf in der Bevölkerung“.

Lesen Sie außerdem:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren