Newsticker
Spezial-Airbus der Luftwaffe mit Corona-Patienten aus der Region landet in Hamburg
  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Babenhausen: Eisenbahnromantik endete vor 20 Jahren

Babenhausen
23.09.2014

Eisenbahnromantik endete vor 20 Jahren

Nostalgie: Für die letzte Fahrt eines Personenzuges auf der sogenannten Fuggerbahn zwischen Kellmünz und Babenhausen waren die Waggons extra an eine Dampflok angekoppelt worden. 20 Jahre ist das jetzt her. Unsere Bilder zeigen die Abfahrt in Winterrieden (links) und die Ankunft auf dem Babenhauser Bahnhof, jeweils vor vielen Schaulustigen.
3 Bilder
Nostalgie: Für die letzte Fahrt eines Personenzuges auf der sogenannten Fuggerbahn zwischen Kellmünz und Babenhausen waren die Waggons extra an eine Dampflok angekoppelt worden. 20 Jahre ist das jetzt her. Unsere Bilder zeigen die Abfahrt in Winterrieden (links) und die Ankunft auf dem Babenhauser Bahnhof, jeweils vor vielen Schaulustigen.
Foto: Peter Kaufmann

 Im September 1994 fuhr letztmalig ein Personen-Dampfzug zwischen Babenhausen und Kellmünz

Vor 20 Jahren endete in der Region die Epoche der Eisenbahnromantik, die exakt 100 Jahre zuvor mit dem Bau der Fuggerbahn begonnen hatte, die Kellmünz und Babenhausen verband. Am 24. und 25. September 1994 zog im Rahmen einer Sonderfahrt letztmals eine imposante Dampflok Waggons mit Zugreisenden von einer in die andere Marktgemeinde. IZ-Leser Peter Kaufmann, der nach eigenen Worten ein Faible für alles hat, was mit Eisenbahn zu tun hat, drückte damals nicht nur einmal auf den Auslöser seiner Kamera.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.