1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Beim Wettsägen zählten Zehntelsekunden

Wettbewerb

08.09.2016

Beim Wettsägen zählten Zehntelsekunden

Mit Feuereifer sägte auch das Kinderteam am Baumstamm. Das Wettsägen bildet traditionell den abschließenden Höhepunkt beim Weinrieder Weinfest.
Bild: Claudia Bader

Knappe Entscheidung beim Weinrieder Weinfest

Fast wie Konfetti flogen die Holzspäne über die Bühne des Weinrieder Musikantenstadls. Mit voller Kraft versuchten die zum Wettsägen angetretenen Mannschaften, den Baumstamm so schnell und geschickt wie möglich durchzusägen. Angefeuert von ihren Fans und Zuschauern kamen die Frauen, Männer und Kinder dabei ganz schön ins Schwitzen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Auch heuer bildete der traditionelle Wettsägewettbewerb wieder den abschließenden Höhepunkt des von der Weinrieder Blasmusik organisierten Weinfestes. Während die Tafertshofer Musikanten für musikalische Unterhaltung sorgten, beteiligten sich zwei weibliche und neun männliche Teams sowie eine Kindermannschaft an dem beliebten Wettbewerb.

Bei den Damen setzten sich die „Edelweiß-Mädels“ mit einer Sägezeit von 38,1 Sekunden souverän vor den „Lausmädla“ (eine Minute) durch. Das Kinderteam (Johannes Till, Stefan Grillinger, Leonhard Haupeltshofer und Tobias Grillinger) benötigte für diese Arbeit eine Minute und 32 Sekunden. Bei den Herren lagen die Bestzeiten dicht nebeneinander und variierten nur um Zehntelsekunden. Am Ende siegte das Team „Baules Lehrling“ mit 23,1 Sekunden äußerst knapp vor den Tafertshofer Musikanten (24,2 Sekunden) sowie der „Bude Babenhausen“ mit 24,5 Sekunden.

Nachdem das Weinfest mit dem „Mini-Woodstock“ eröffnet worden war, standen am Sonntag Unterhaltung mit der Jugendkapelle Prima Musica der Musikvereine Babenhausen, Kirchhaslach, Klosterbeuren, Weinried und Winterrieden sowie ein Kinder-Maßkrugschieben auf dem Programm. (clb)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren