Newsticker

RKI meldet 11.409 neu mit Corona Infizierte

Marktrat

27.03.2015

Birkenweg erweitert

Derzeit bildet dieses Haus die östliche Bebauungsplanabgrenzung.
Bild: Settele

Bebauung Richtung Osten

Der Bebauungsplan „B 7 – Birkenweg“ wird laut Marktratsbeschluss geändert und dessen Geltungsbereich in Richtung Osten erweitert, wobei die Erschließung über die nordseitig angrenzende Kirchhaslacher Straße erfolgt.

Der Geltungsbereich des rechtsgültigen Bebauungsplanes beinhaltet überwiegend Wohnbauflächen. Der Änderungsbereich grenzt im Flächennutzungsplan, dessen umfassende Fortschreibung sich derzeit noch in der abschließenden Genehmigungsphase befindet, an einer Seite direkt und an der gegenüberliegenden Straßenseite, der Kirchhaslacher Straße, an Wohnbauflächen an. Die Erweiterung selbst liegt innerhalb einer Fläche für die Landwirtschaft, die gleichzeitig jedoch auch als Vorbehaltsfläche für zukünftige Siedlungserweiterungen dargestellt ist. Der Bebauungsplan kann daher als aus dem Flächennutzungsplan entwickelt angesehen werden, so Bürgermeister Otto Göppel.

Ziel dieser Änderung ist es, eine Fläche für ein zusätzliches Einfamilienhaus zu schaffen (IZ berichtete). Diese wird laut Göppel „lediglich angestückelt“ und nicht bis zum östlich davon verlaufenden Weg ausgeweitet. Auf den Bauwerber entfallen die dafür notwendigen Bebauungsplanänderungskosten. (fs)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren