Newsticker
Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Krise schon am Dienstag
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Corona: Das sind die aktuellen Regeln

Pandemie

12.12.2020

Corona: Das sind die aktuellen Regeln

Das Landratsamt informiert über Anpassungen der Infektionsschutzverordnung

Die 10. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung wurde noch einmal angepasst. Das Landratsamt Neu-Ulm informiert über die Änderungen, die das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege bekannt gegeben hat.

So ist der Konsum von Alkohol generell im öffentlichen Raum untersagt. Eine Änderung gab es auch bei den zusätzlichen Regelungen, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz größer als 200 ist. Der Aufenthalt außerhalb der Wohnung ist von 21 bis 5 Uhr untersagt, es sei denn, es liegen triftige Gründe vor. Die frühere Formulierung „eigene Wohnung“ wurde durch „Wohnung“ ersetzt. Das Gesundheitsministerium begründet dies damit, dass durch die Streichung des Wortes „eigene(n)“ klargestellt wird, dass es sich bei den Regelungen zur landesweiten Ausgangsbeschränkung und zur Ausgangssperre in sogenannten Hotspots um ein Verbot des Aufenthalts im öffentlichen Raum handelt und dabei der Aufenthalt nicht zwingend in der eigenen Wohnung erfolgen muss. Man darf also zum Beispiel beim Lebenspartner übernachten, wenn allgemein geltende Kontaktbeschränkungen (maximal fünf Personen aus zwei Haushalten, Jugendliche und Kinder unter 14 Jahren zählen nicht) eingehalten werden.

Es wird nun außerdem näher beschrieben, was als triftiger Grund gilt, die Wohnung während der Ausgangssperre doch zu verlassen:

medizinischer oder veterinärmedizinischer Notfall oder andere medizinisch unaufschiebbaren Behandlungen,

Ausübung beruflicher oder dienstlicher Tätigkeiten oder unaufschiebbare Ausbildungszwecke,

Wahrnehmung des Sorge- und Umgangsrechts,

unaufschiebbare Betreuung unterstützungsbedürftiger Personen und Minderjähriger,

Begleitung Sterbender,

Handlungen zur Versorgung von Tieren,

Teilnahme an Gottesdiensten und Zusammenkünften von Glaubensgemeinschaften im Zeitraum vom 24. bis 26. Dezember 2020 oder

ähnlich gewichtige und unabweisbare Gründe.

Auf der Website des Landkreises Neu-Ulm werden die häufigsten Fragen zur 10. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung noch mal zusammengefasst und beantwortet.

Seit Beginn der Pandemie wurden im Kreis Neu-Ulm nach Angaben des Robert-Koch-Instituts bis Freitag 3045 Fälle gemeldet. Das sind 61 mehr als am Vortag. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 216,9. In Quarantäne befinden sich derzeit 444 Personen. 39 Menschen sind an den Folgen einer Corona-Infektion verstorben. Viele Infizierte gibt es derzeit im Caritas-Centrum in Vöhringen. "Seite 24

Weitere Informationen zur 10. Bayerischen Infektionsschutzverordnung gibt es online unter corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/ oder unter landkreis.neu-ulm.de/de/bayernweite-regeln.html

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren