Newsticker

Bayern: Rund 50.000 Reisende lassen sich freiwillig auf Corona testen
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Die Hütte am Feuerwehrhaus in Bebenhausen darf abgerissen werden

Kettershausen

02.06.2020

Die Hütte am Feuerwehrhaus in Bebenhausen darf abgerissen werden

Der hintere Teil der Hütte beim Feuerwehrhaus in Bebenhausen (links im Bild) soll abgerissen werden. Vor allem das Dach ist in einem sehr schlechten Zustand. Das intakte Bushaltehäuschen davor bleibt stehen.
Bild: Zita Schmid

Plus Der Gemeinderat Kettershausen befürwortet einen Antrag der Freiwilligen Feuerwehr für eine Baumaßnahme in Bebenhausen.

Der hölzerne Anbau auf der Südseite des Feuerwehrhauses in Bebenhausen soll abgerissen werden. Dieser Antrag der Freiwillige Feuerwehr stand jüngst bei der Gemeinderatssitzung auf der Tagesordnung. Die Hütte werde kaum noch genutzt und das Dach sei in einem sehr schlechten Zustand, steht in dem Antragsschreiben. In diesem Zuge müssten dann eine neue Dachrinne südseitig montiert und auch die alten Fenster saniert werden, heißt es weiter.

Die frei werdende Fläche soll begrünt werden. Die Feuerwehr will diese Aktion in Eigenregie durchführen und beantragte bei der Gemeinde ausschließlich die Übernahme der entsprechenden Materialkosten sowie die Kosten für die Entsorgung. Bürgermeister Markus Koneberg befürwortete den Antrag. Der ehrenamtliche Einsatz sei eine „super Sache“ und der Platz werde durch das Vorhaben aufgewertet, sagt er.

Das Wartehäuschen bleibt erhalten

Im vorderen Teil des Anbaus befindet sich ein Bushaltehäuschen. Gemeinderätin Marina Göppel fragte nach, wie es sich damit verhalte. Clemens Winter sagte, dass sich das Bushaltehäuschen in keinem schlechten Zustand befinde und es stehen bleiben könne. Hierzu gab es keine Einwände. So stimmte das Gremium einstimmig dem Abbruch des hinteren Anbaus und der Übernahme der entsprechenden Kosten zu.

Die Hütte am Feuerwehrhaus in Bebenhausen darf abgerissen werden

Auf der Tagesordnung der Sitzung stand darüber hinaus der Erlass einer neuen Geschäftsordnung für den Gemeinderat Kettershausen. Für diese hatte sich das Gremium schon bei der konstituierenden Sitzung darauf geeinigt, die Einzelvollmacht für den Ersten Bürgermeister von bislang 6000 Euro auf einen Betrag von 7500 Euro zu erhöhen.

Weitere Artikel über Kettershausen finden Sie hier:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren