Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Die Kaninchen erobern am Wochenende Weinried

Babenhausen/Weinried

13.11.2018

Die Kaninchen erobern am Wochenende Weinried

Unser Bild zeigt den Vorsitzenden des Kaninchenzuchtvereins Babenhausen, Anton Fischer, mit einem „weißen Wiener“ und einem „blauen Wiener.“
Bild: Anton Fischer

Bei der Kreisschau des Kaninchenzuchtervereins Babenhausen in Weinried gibt es mehr als nur „weiße und blaue Wiener“ zu sehen.

Wenn sie schnuppern, springen und posieren, die langen Ohren recken, dann finden sie viele unwiderstehlich: Hasen und Kaninchen zählen zu den beliebtesten Haustieren. Die Vereinsausstellung und Kreisschau, die der Kaninchenzuchtverein Babenhausen anlässlich seines 75-jährigen Bestehens am Wochenende, 17. und 18. November, im Weinrieder Musikantenstadl veranstaltet, soll nicht nur Kinder erfreuen. Da sich auch der Geflügelzucht-, der Brieftauben- und der Imkerverein Babenhausen präsentieren, wird die Schau ein Erlebnis für kleine und große Besucher.

Anton Fischer, Vorsitzender der Kaninchenzüchter, ist stolz auf seinen Verein. Dieser ist einer von vier Kreisgruppen im Landkreis Unterallgäu. „Unter den rund 60 Mitgliedern befinden sich derzeit 13 aktive Züchter, darunter zwei Jungzüchter unter 18 Jahren“, sagt er. Die Babenhauser Kaninchenzüchter präsentierten ihre Tiere bei Ausstellungen auf Kreis- und Bezirksebene, aber auch landes- und europaweit. Dabei erzielten sie viele Erfolge und stellten mit den Tieren bereits bayerische und deutsche Meister. In Wales habe Vereinsmitglied Theo Lehner sogar einmal den Titel des Europameisters erzielt, berichtet Fischer. Mindestens genauso wichtig wie die züchterischen Erfolge sowie Pokale und Preise sind für die Mitglieder des Vereins regelmäßige Ausstellungen, bei denen sie vor allem bei Kindern die Liebe zum Tier wecken wollen. „Anstatt am Computer oder Handy zu sitzen, können Mädchen und Buben erste Kontakte mit den Kaninchen knüpfen und die Vielfalt der verschiedenen Rassen entdecken“, sagt der Vorsitzende. Die Mitglieder halten und züchten zum Beispiel die Rassen „blaue und weiße Wiener“, „helle Großsilber“, „Rhönkaninchen“, „Thüringer“ sowie „Widder“- und „Rex-Kaninchen.“ Während ein Hermelin-Kaninchen bis zu einem Kilogramm wiege, sei der „deutsche Riese“ bis zu acht Kilo schwer, verdeutlicht Fischer die unterschiedlichen Größen der Tiere. Diese würden bei den Zuchtschauen unter anderem nach den Kriterien Form, Fellhaar und Pflegezustand bewertet.

Seit zehn Jahren hat der Babenhauser Verein die Kreisschau nicht mehr ausgerichtet

Seit Wochen laufen bei den Babenhauser Kaninchenzüchtern die Vorbereitungen für die alle zwei Jahre stattfindende Kreisausstellung auf Hochtouren. Die Aussteller kommen aus einem Umkreis von Pleß über Günz und Egg im Süden bis nach Hörlis/Halden im Osten sowie Babenhausen im Norden. „Unsere letzte Ausstellung haben wir 2008 im ehemaligen Feuerwehrgebäude in der Frundsbergstraße ausgerichtet“, sagt Fischer.

Heuer bietet sich der geräumige Weinrieder Musikantenstadl als idealer Ort für die Ausstellung. Besichtigt werden kann die Kreisausstellung am kommenden Samstag zwischen 9 und 17 Uhr und am Sonntag von 9 bis 15 Uhr.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren