Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Die Stadt in der Hand der Hästräger

Memmingen

09.01.2019

Die Stadt in der Hand der Hästräger

Die Memminger Stadtbachhexen (Foto) veranstalten am kommenden Samstag, 12. Januar, wieder einen Narrenumzug mit etwa 3000 Hästrägern. Bereits am Freitag, 11. Januar, findet ein Guggenmusik-Sternmarsch statt.

3000 Narren ziehen durch die Straßen Memmingens. Eine Partynacht ist am Freitag für guten Zweck angesagt.

Einander gegenseitig unter die Arme greifen: Das ist bei den Narren Ehrensache. Wenn am Freitag und Samstag in Memmingen die Fasnacht regiert, sind so laut Zunftmeister Rainer Betz nicht nur etwa 100 Ehrenamtliche der Memminger Stadtbachhexen als Helfer im Einsatz – auch 100 Mitglieder befreundeter Zünfte packen mit an. Diese Hilfe können die Memminger gut gebrauchen, denn mit Guggenmusik-Sternmarsch, „Sternstunden-Nacht“ mit der Bayern-3-Band und Dämmerumzug steht ein Großereignis ins Haus.

Hinzu kommen beispielsweise Vertreter von Securityfirmen und Rettungsdiensten, sodass am Wochenende nach Betz’ Worten insgesamt rund 300 Personen helfen, die Veranstaltungen zu stemmen. Los geht’s am Freitag mit Pauken und Trompeten: Bei einem Sternmarsch ziehen ab 18 Uhr fünf Guggenmusiken aus Zangmeisterstraße, Schlossergasse, Ulmer Straße, Kramerstraße und Kalchstraße auf den Marktplatz, wo die etwa 200 Musiker dann ein Monsterkonzert geben. Ein gut gefüllter Platz bedeutet laut Betz erfahrungsgemäß etwa 2000 Besucher: Dieses Spektakel „mit dem Steuerhaus als Kulisse“ sei etwas Einzigartiges, schildert der Zunftmeister. Zum fünften Mal ist er federführend mit der Organisation des Fasnachtswochenendes der Stadtbachhexen betraut und kann auf ein erfahrenes Team bauen. Er hat auch gelernt: „Es gibt immer etwas Neues.

Narrenprogramm: Was an den Tagen geplant ist

Dieses Jahr haben wir einen neuen Feind: den Schnee.“ Denn zuviel davon wäre im Wortsinne eine Belastung für das Festzelt in der Grimmelschanze und dort geht am Freitag die „Sternstunden-Nacht“ über die Bühne. Ab 21 Uhr tritt die Combo im Festzelt auf (Einlass ab 20 Uhr), der Eintritt ist frei. Spenden fließen in die Aktion „Sternstunden“ des BayerischenRundfunks.

Der Samstag beginnt um 10 Uhr mit einer Narrenmesse in St.Josef. Ab 17 Uhr sind dann die Straßen der Altstadt beim Dämmerumzug fest in der Hand von rund 3000 Hästrägern.

Auch in Illertissen geht es am Wochenende bunt zu: Jetzt wird’s richtig bunt

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren