Newsticker

Gesundheitsminister: Keine Fans in Bundesliga-Stadien bis 31. Oktober
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Die Toleranz darf in unserer Gesellschaft nicht schwinden

Die Toleranz darf in unserer Gesellschaft nicht schwinden

Kommentar Von Felicitas Macketanz
29.12.2018

Heike Benz setzt mit ihrem Outing ein Zeichen für mehr Respekt und Toleranz. Davon können wir lernen.

Der Ton in der Gesellschaft wird schärfer. Dieses Phänomen zeigt sich im Zeitalter sozialer Netzwerke besonders deutlich: Immer wieder fallen gehässige Kommentare, die Menschen schrecken vor scheinbar keiner noch so üblen Formulierung zurück – und das teilweise bei Themen, von denen nicht einmal vermutet wird, dass sie eine solche negative Aufmerksamkeit nach sich ziehen. Aber nicht nur in den sozialen Netzwerken wird ersichtlich, in welch gespaltener Welt wir leben.

Soziale Netzwerke: Der Ton wird schärfer

Auch im Alltag kommt es immer wieder vor, dass Menschen keine Scheu davor haben, beleidigende Äußerungen auszusprechen. Der Respekt voreinander wird dadurch weniger und so wird auch die Toleranz in unserer Gesellschaft geschwächt. Das darf nicht sein. Denn während der vergangenen Jahrzehnte haben sich die Menschen in Deutschland ihre Toleranz und Offenheit erkämpft – diese darf nicht wieder schwinden. Gemeint ist damit nicht nur das ohnehin kontrovers diskutierte Thema Flüchtlingspolitik. Auch die Gleichstellung von Mann und Frau und Gender-Themen allgemein sollten offener und respektvoller angesprochen werden, als das oftmals der Fall ist.

Ein Beispiel, wie frei mit solchen Themen umgegangen werden kann, gibt Heike Benz aus Obenhausen. Die 58-Jährige war früher ein Mann, fühlte sich jedoch nie wie ein solcher. Jahrelang hat sie mit sich gerungen, befand sich im inneren Zwiespalt mit sich selbst, hielt sich für verrückt – ehe sie sich outen konnte. In einer Welt, in denen zu viele Menschen noch in Schubladen denken und teils vor Veränderungen in den klassischen Rollenbildern zurückschrecken, ist es kein Wunder, dass Benz so lange mit sich haderte. Doch sie hat sich geoutet und zeigt damit Courage – auch für andere transidente Menschen. Hinzukommt, dass sich Benz politisch engagiert und damit ebenfalls bewusst an die Öffentlichkeit tritt. Sie setzt ein Zeichen für mehr Respekt in der Welt.

Die Geschichte über Heike Benz lesen Sie hier: Endlich Frau: Wie aus Gerhard Heike wurde

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren